Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenWiderstandMaryam Rajavis Reise nach Norwegen

Maryam Rajavis Reise nach Norwegen

NWRI – Am 6. November kam Maryam Rajavi, die vom iranischen Widerstand gewählte Präsidentin, auf dem Osloer Flughafen in Norwegen an, wo sie von zahlreichen Parlamentariern, Persönlichkeiten aus Politik und Kirche und in diesem Land lebenden Iranern begrüßt wurde.
Frau Rajavi erhielt die Einladung von vier Parteien und dem Komitee für einen freien Iran zu einem Treffem mit dem Komitee für Ausländische Angelegenheiten im norwegischen Parlament.
Parlamentarier der Progresspartei, der Konservativen, der Linken Sozialisten und der Liberalen, Kirchenvertreter, Menschenrechtsanwälte und Hunderte Iraner, die in Oslo leben kamen, um sie bei ihrer Ankunft am Flughafen zu begrüßen.

Das Nachrichtenblatt Verdens Gang berichtete am 5. November, dass „das iranische Regime seine wahre Natur gezeigt habe, in dem es mit scharfen Protesten und Androhungen reagierte. Diese Reaktionen resultieren aus der Tatsache, dass die Mullahs trotz ihrer Bemühungen um die Vernichtung der Opposition nicht in der Lage waren, den Nationalen Widerstandsrat Iran in die Knie zu zwingen und dass sie sehen, dass sie ihn selbst als eine ernsthafte Bedrohung ansehen.“ Die Zeitung fügte hinzu: „2002 enthüllte diese Organisation, dass das iranische Regime Geheimpläne zur Urananreicherung umzusetzen begann. Das wurde im Nachhinein bestätigt. Bis jetzt wurde der UN Sicherheitsrat von ihnen über den Einsatz von Sanktionen im Zusammenhang mit dem iranischen Atomprogramm beraten. Im vergangenen Sommer trafen sich 10.000 Unterstützer aus ganz Europa und bestätigten, dass der Iran keine Atomenergie, wohl aber säkulare Demokratie brauche.“

Der norwegische Fernsehsender TV2 berichtete: „Die iranische Oppositionsführerin Maryam Rajavi, die vor wenigen Stunden in Oslo ankam, rief Norwegen und die anderen europäischen Staaten auf, umfassende Sanktionen gegen das im Iran herrschende Regime einzuleiten. Rajavi sieht in der „Politik des Dialogs“ mit dem iranischen Regime keine Hoffnung. Maryam Rajavi, Leiterin und Heldin des iranischen Widerstandes, wurde von Iranern auf dem Flughafen in Oslo herzlich begrüßt.

Wegen der  ständigen Todesdrohungen durch das  iranische Regime ist sie nicht überrascht, dass die norwegischen Behörden wegen dem heute stattfindenden Treffen ebenfalls gewarnt wurden.“