Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteMenschenrechtsgruppe aus New York: 35 Journalisten im Iran in Haft

Menschenrechtsgruppe aus New York: 35 Journalisten im Iran in Haft

New York (Agenturen) – Das in New York ansässige Komitee zum Schutz von Journalisten sagte, dass mindestens 35 Journalisten im Iran in Haft sitzen, nachdem es eine fast ein Jahr lang andauernde Unterdrückung der Nachrichtenmedien in den Ländern des mittleren Osten gibt.

Die Organisation sagte am Dienstag, dass weitere 18 Journalisten kurzzeitig wegen der Feierlichkeiten zum iranischen neuen Jahr frei gelassen wurden und das erwartet wird, dass sie nach dem Feiertagen wieder in das Gefängnis zurück kehren werden.

Sie sagten auch, dass viele der inhaftierten Journalisten unter immensem physischen und psychischen Druck stehen, damit sie Geständnisse unterschreiben für Verbrechen, die sie nicht begangen haben, darunter auch Verbrechen, die zur Todesstrafe führen.

Der ausführende Direktor der CPJ, Joel Simon, sagte, sie werden die Situation weiter genau verfolgen.

Die Organisation veröffentlicht monatlich Berichte über Journalisten, die im Iran inhaftiert sind.

Die Daten des CPJ beruhen auf dem 1. April.