Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenAktuellesMilitärgutachten der USA: Die Truppen von Maliki sind stark von im Iran...

Militärgutachten der USA: Die Truppen von Maliki sind stark von im Iran ausgebildeten Milizen abhängig

Ein geheimes militärisches Gutachten über die Sicherheitskräfte des Irak  kommt zu dem Schluss, dass die gegenüber Nuri al-Maliki loyalen Einheiten „jetzt stark von schiitischen Milizen abhängig sind – von denen viele im Iran ausgebildet worden sind – und  zugleich von Beratern der iranischen paramilitärischen Qods Armee”,

hat The New York Times am Samstag berichtet. 

Leitende Beamte des Pentagon sind dabei, das Gutachten durchzuarbeiten. Es kann einige Zeit dauern, bevor Entscheidungen darüber gefällt werden, welchen Beistand die USA geben sollten, während die Regierung in Bagdad sunnitische Aufständische  bekämpft.

Nach einem Bericht von Associated Press hat der Vorsitzende der Vereinigten Stabschefs, Gen. Martin Dempsey, das vollständige Gutachten zur Kenntnis genommen. Ein Sprecher des Pentagon sagte, Verteidigungsminister Chuck Hagel habe es erhalten, aber noch nicht durchgesehen.

 

Der Sprecher des Pentagon sagte, man sei sich der Dringlichkeit der Situation im Iran bewusst, es sei aber wichtig, die richtige Entscheidung zu treffen.

 

In dem vertraulichen Bericht in The New York Times heißt es, „viele Einheiten sind so stark entweder von extremistischen sunnitischen Informanten oder von schiitischem Personal, das vom Iran gestützt wird, infiltriert, dass alle Amerikaner, die für die Beratung des Militärs von Bagdad eingesetzt würden, sich Gefahren für ihre eigenen Sicherheit   gegenüber sehen würden, wie Beamte der Vereinigten Staaten äußerten“.

„Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass nur etwa die Hälfte der Einsatzkräfte des Irak in der Lage seien, Ratschlägen amerikanischer Kommandos zu folgen, wenn sich das Weiße Haus dafür entscheidet, dabei zu helfen, die Fortschritte sunnitischer Militanter im nördlichen und westlichen Irak im vergangenen Monat rückgängig zu machen.

Das Dilemma der Administration wird durch das weitere Ergebnis des Gutachtens  vertieft, dass das gegenüber Premierminister Nuri Kamal al-Maliki loyale Militär jetzt stark abhängig ist von schiitischen Milizen – von  denen viele im Iran ausgebildet worden sind – und  zugleich von Beratern der iranischen paramilitärischen Qods Armee“.