Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteMullahregime erreicht nach Amnesty International Platz 2 der Hinrichtungen in der Welt

Mullahregime erreicht nach Amnesty International Platz 2 der Hinrichtungen in der Welt

Hanging noose NWRI – Amnesty International veröffentlichte am Dienstag seinen offiziellen Bericht über Todesstrafen. Das iranische Regime lag hinter China auf Platz 2 in der Anzahl der Hinrichtungen in der Welt.

Insgesamt 346 Menschen wurden im Iran hingerichtet, einige durch Steinigung und Erhängen, darunter acht Minderjährige, so der Bericht. Die Anzahl der Hinrichtungen weltweit verdoppelte sich dem Bericht zu Folge im Vergleich zu 2007.
Amnesty sagt, dass insgesamt 2.390 Menschen weltweit hingerichtet wurden, während es 2007 noch 1.252 waren.

Die Menschenrechtsorganisation begrüßte den Aufruf der UN Vollversammlung für ein globales Abkommen über Todesstrafen und sagte, dies markiere „drei Jahrzehnte eines stetigen Prozesses“ in dieser Sache.

Iran war eines der fünf Länder in der Welt, das im November ein Veto einlegte, als die UN Vollversammlung für ein globales Abkommen über Todesstrafen stimmte.

Insgesamt haben weiterhin 59 Länder Todesstrafen in ihrer Rechtssprechung, aber nur 25 führten Hinrichtungen durch. Zwei Länder, Usbekistan und Argentinien, strichen die Todesstrafen im letzten Jahr als gesetzliche Strafmaßnahme.