Wednesday, February 8, 2023
StartNachrichtenWiderstandNorwegische Sozialdemokraten fordern Schutz von Camp Ashraf

Norwegische Sozialdemokraten fordern Schutz von Camp Ashraf

NWRI – Die norwegischen Sozialdemokraten haben ihre Sorgen über die Situation der 3400 iranischen Dissidenten in Camp Ashraf geäußert.

In einer Erklärung sagten die norwegischen Sozialdemokraten, dass die EU Resolution vom 24. April 2009 betont habe, dass die Bewohner von Ashraf geschützte Personen unter der vierten Genfer Konvention sind.

Die EU Resolution rief auch irakische Vertreter auf, die Rechte der Bewohner zu respektieren und von Maßnahmen Abstand zu nehmen, welche zu einer Ausweisung oder der gewaltsamen Umsiedlung der Bewohner im Irak führen. Zudem wurde ein Ende der Belagerung des Camps gefordert.

Die Partei rief norwegische Vertreter auf, mit anderen Staaten und internationalen Organisationen, wie der EU oder den UN, daran mitzuarbeiten, dass der Schutz der Bewohner von Ashraf garantiert wird und damit weitere Verletzungen von Menschenrechtskonventionen verhindert werden. Ebenso wurde für ein Beobachterteam der UN im Camp aufgerufen.

Die Rechte der Bewohner von Ashraf müssen im Rahmen der vierten Genfer Konventionen respektiert werden, hieß es in der Erklärung.

Irakische Vertreter wurden aufgefordert, das internationale Völkerrecht und die menschenrechtlichen Prinzipien zu achten, wenn es um den Umgang mit den Bewohnern von Ashraf geht, so die Sozialdemokraten.