Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenAktuellesParis: Iraner protestieren gegen den Besuch des Außenministers der Mullahs in Frankreich

Paris: Iraner protestieren gegen den Besuch des Außenministers der Mullahs in Frankreich

NWRI – In Frankreich lebende Iraner werden Demonstrationen veranstalten – aus Protest gegen den Besuch von Javad Zarif, dem Außenminister des Mullah-Regimes, bei der Generalversammlung der   am 5. und 6. November.

 

Dieser Besuch wird in einer Zeit stattfinden, in der sich im Iran die Menschenrechtsverletzungen alarmierend stark vermehren und seit der Wahl Hassan Rouhanis mehr als 300 Menschen – alle sieben Stunden einer – hingerichtet wurden. 

In Verletzung der erklärten Ziele der UNESCO hat das geistliche Regime die iranische Kultur von allen Seiten gefesselt und dem iranischen Volk Zensur und Repression auferlegt – darunter Verhaftung von bildenden Künstlern und Schriftstellern, Ausschluß von Musikinstrumenten aus Fernsehsendungen, Zensur über das Internet und den Gebrauch des Satellitenfernsehens, bis hin zum Ausschluß von Frauen von 70 Fächern an den Universitäten. 

Der Erklärung zufolge, die von den Organisatoren des Protests herausgegeben wurde, werden die Demonstranten mahnen: „Wenn man den Charakter und das Verhalten des geistlichen Regimes ignoriert und sich von der Fassade der Mäßigung, die Rouhani und sein Repräsentant Zarif errichten, blenden läßt, ermutigt man das Regime zu weiterer Unterdrückung der Freiheit und Zerstörung der Kultur im Iran.“

„Man würde dann das Regime auch zur Einmischung in andere Länder, besonders Syrien, ermutigen, und würde ihm mehr Zeit verschaffen zum Erwerb von Atomwaffen, der zu einer beispiellosen globalen Krise führen würde,“ heißt es in der Erklärung. 

Daten und Zeiten: 5. und 6. November, jeweils 12 bis 14 Uhr