Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenWiderstandPaulo Casaca: "Förderer von Terror und Gewalt im Irak arbeiten gegen die...

Paulo Casaca: “Förderer von Terror und Gewalt im Irak arbeiten gegen die PMOI”

Iran - MEP Paulo Casaca: Advocates of terrorism and secular violence in Iraq agitate against PMOINWRI – Der Sitzstreik der Exiliraner in Genf vor dem Sitz der Hohen Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) dauert jetzt die dritte Woche an. Heute kamen mehrere europäische Würdenträger zur Kundgebung, um sich mit der Volksmojahedin (PMOI), Hauptoppositionsgruppe des iranischen Widerstandes, solidarisch zu erklären.
Der Mitvorsitzende der Intergruppe Freunde des Freien Iran im Europaparlament, Paulo Casaca kam ebenfalls zu den Streikenden und äußerte, dass er sich selbst als ein Familienangehöriger derer fühlt, die in Ashraf City (der Hauptbasis der PMOI im Irak) sind.

 "Die Menschen in Ashraf gehören zu den Menschen, die mit Würde und auf intelligente Art und Weise den Frieden lieben und gegen den Fundamentalismus gekämpft haben. Ich hatte zweimal die Gelegenheit, Ashraf zu besuchen. Dort habe ich begriffen, dass die PMOI die progressivste und demokratischste Befreiungsbewegung auf der ganzen Welt ist. Leider hat die Welt schon von jeher die Aufrichtigkeit der PMOI mit Verspätung erkannt."

Casaca fügte hinzu: "In der Zeit, als das iranische Regime begann, ein islamisches Kalifat (Reich) im Mittleren Osten aufzubauen, hat niemand die Warnungen der PMOI ernst genommen. … Die iranischen Volksmojahedin haben das illegale Nuklearprogramm des Regimes als erste offen gelegt. Die Welt hat die Wahrheit ihrer Offenbarungen zu spät erkannt. Das totalitäre religiöse Regime im Iran setzt die irakische Regierung bei ihren Verschwörungen gegen die PMOI im Irak unter Druck. Ihnen wurden die Lebensmittel- und Kraftstoffrationen entzogen, Ihre Wasserzuleitung wurde sabotiert …" Er wiederholte, dass die Mitglieder der PMOI seit 1986 als politische Flüchtlinge angesehen werden und fügte hinzu, dass dies erneut von der irakischen Regierung bestätigt werden muss. … Casaca sagte, dass die Anerkennung des politischen Asyls nicht die einzige Sorge der PMOI ist, und dass die Botschafter für Frieden und Freiheit unterstützt werden müßten. Es besteht kein Zweifel daran, dass wir uns durch unsere Einigkeit, Entschlossenheit und unsere Anstrengungen durchsetzen werden."

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
18. August 2006