Friday, December 9, 2022
StartNachrichtenWiderstandPolitischem Gefangenen trotz Kampf gegen Krebs medizinische Behandlung verweigert

Politischem Gefangenen trotz Kampf gegen Krebs medizinische Behandlung verweigert

NWRI – Einem politischen Gefangenen im Iran, dessen körperlicher Zustand wegen seines Kampfes gegen Krebs geschwächt ist, wurde vom Regime in das Gohardasht Gefängnis verlegt. Das berichtet die Harana Nachrichtenagentur am Donnerstag.

Mohsen Dokmechi kam am Donnerstag früh in ein Krankenhaus in Teheran, wurde dann jedoch aufgrund von „Mängeln“ in seinem medizinischen Befund wieder in das Gefängnis zurück verlegt.

Seine Familie hatte bereits alle Kosten für die Behandlung bezahlt.

Dem Bericht zufolge brachten Regimeagenten Dokmechi, der kaum gehen kann, in Hand- und Fußschellen aus dem Krankenhaus in Teheran.