Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstand„Tod dem Diktaor“ Rufe hallen in Teheran durch die Nacht

„Tod dem Diktaor“ Rufe hallen in Teheran durch die Nacht

NWRI – Vor dem Jahrestag der Revolution von 1979 im Iran gingen Menschen in Teheran auf die Dächer und riefen am Donnerstag nacht Anti – Regime Slogans.

Berichten zufolge waren „Tod dem Diktator“, „Gott ist groß“, „Tod für Ali Khamenei“ und „Nieder mit dem Prinzip des velayat-e faqih (absolute klerikale Herrschaft)“ zu hören.

 

Einer Tradition während der Revolution im Jahre 1979 und der Wiedergeburt der Massenproteste 2009 folgend, gingen Menschen in verschiedenen Bezirken Teheran mit Einbruch der Dunkelheit am Donnerstag auf die Dächer, um dort ihre Wut gegen die regierenden Kleriker heraus zu schreien, welche die Revolution vor 32 Jahren nutzten, um ein barbarisches theokratisches System zu installieren.

Die nächtliche Form des Protestes, welche über die Dächer verbreitet wird, konnte in verschiedenen Teilen Teherans gehört werden. Dazu zählten: Nezam Abad, Taslihat Platz, Majidieh, Rah Ahan, Qeytarieh, Velenjak, Zhandarmeri, Vanak, Sadeqieh, Aryashahr und Pounak

Der 11. Februar markiert den 32. Jahrestag der Revolution von 1979 gegen das Schahregime im Iran.