Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenMenschenrechtePolitischer Gefangener Saied Masouri in kritischem Zustand

Politischer Gefangener Saied Masouri in kritischem Zustand

NWRI – Der politische Gefangene Dr. Saied Masouri leidet an Nackenproblemen und diversen schweren Nierenproblemen, doch die Agenten des Ministeriums für Geheimdienste (MOIS) verhindern jegliche medizinische Behandlung. Das berichten die Demokratischen Menschenrechtsaktivisten im Iran am 22. Mai.

Seit mehr als sechs Monaten leidet Masouri an akuten Nackenschmerzen und schweren Nierenproblemen und an einer Zahnfleischerkrankung. Im Moment haben sich seine Gesundheitsprobleme so verschlechtert, das er unter chronischen Schmerzen leidet und nicht still sitzen kann. Er hat mehrfach um medizinische Behandlung gebeten, doch alle Anfragen wurden abgelehnt. Die Agenten des MOI sind der Hauptgrund für die Verhinderung der Behandlung. Es gehört zum Repertoire der Verhörbeamten, dass sie Krankheiten der Gefangenen ausnutzen und sie als Mittel zur Folter von politischen Gefangenen benutzen.

Masouri wurde im Jahre 2000 verhaftet und saß für mehrere Jahre in den Gefängnissen Dezful und Ahvaz in Einzelhaft, zudem saß er in der berüchtigten Zelle 209 des Evin Gefängnisses. Es wurde versucht, ihn zum Tode zu verurteilen, doch internationaler Druck führte am Ende zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe. Zur Zeit befindet er sich in Halle 12 der Sektion 4 des Karaj Gohardasht Gefängnisses in kritischem Gesundheitszustand und bekommt weiterhin keine Behandlung.