Sunday, July 21, 2024
StartNachrichtenAktuellesProteste im ganzen Iran wegen wirtschaftlicher Missstände

Proteste im ganzen Iran wegen wirtschaftlicher Missstände


Heute, am Dienstag, dem 14. Mai, kam es in verschiedenen Regionen des Iran zu weitreichenden Protesten, welche die tief verwurzelten wirtschaftlichen Missstände in verschiedenen Teilen der Gesellschaft deutlich machten. Bei den Demonstrationen machten Rentner, betrogene Gläubiger, Arbeiter und Pensionäre ihrem Frust über wirtschaftliche Schwierigkeiten und vermeintliche Ungerechtigkeiten Luft.

Unterdessen kam es im Dorf Arvo in der Region Damavand im Norden Irans zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften wegen Versuchen, Wasserressourcen aus ihrem Gebiet abzuzweigen. Zu den Auseinandersetzungen kam es, als die Behörden im Auftrag eines repressiven Regimes versuchten, Wasser aus dem Dorf abzuleiten. Berichten zufolge ging eine Spezialeinheit gewaltsam gegen Demonstranten vor, was zu mehreren Verletzungen und zahlreichen Festnahmen führte.

https://x.com/Mojahedineng/status/1790338560861638736

In der Hauptstadt Teheran streikten Marktverkäufer der Parfüm- und Kosmetikbranche und verstärkten ihre Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen und fairer Behandlung. Ähnliche Proteste wurden auf verschiedenen Marktplätzen in ganz Teheran beobachtet, darunter in der berühmten 15-Khordad Passage und auf dem weitläufigen Großen Basar. Die von diesen Händlern geäußerten Beschwerden unterstrichen die allgemeinere Besorgnis über wirtschaftliche Instabilität und unlautere Praktiken.
Die Proteste erstreckten sich über Teheran hinaus, auch in anderen Provinzen wurden Demonstrationen gemeldet. In Kermānshāh versammelten sich Rentner und Pensionäre vor der Sozialversicherungsorganisation der Provinz und forderten höhere Renten und einen verbesserten Lebensstandard. Unterdessen versammelten sich in Nurabad in der Provinz Lorestan Elektrizitätsarbeiter vor dem Büro des Bürgermeisters und verurteilten niedrige Löhne, diskriminierende Richtlinien und unzureichende Berufseinstufungen.

https://x.com/Mojahedineng/status/1790308431896739850

In Chabahar traten die Arbeiter des Petrochemiewerks Makran in den vierten Streiktag ein, was die anhaltende Unzufriedenheit innerhalb der Arbeiterschaft unterstreicht. Diese anhaltenden Proteste spiegeln eine allgemeine Unzufriedenheit mit den wirtschaftlichen Bedingungen und der Regierungspolitik wider, die durch die steigenden Inflationsraten noch verschärft wird.
Trotz der eskalierenden Proteste blieben die staatlichen Bemühungen zur Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen erfolglos. Berichten zufolge hat die Regierung Ebrahim Raisi geschworen, die Inflation einzudämmen, wobei die offiziellen Raten rekordverdächtige 52 % überstiegen und damit den höchsten Stand seit 80 Jahren markierten.
Während die Spannungen weiterhin schwelen, unterstreicht die Widerstandsfähigkeit der Protestbewegung das Ausmaß der öffentlichen Unzufriedenheit und die dringende Notwendigkeit eines substanziellen Wandels, sodass das Regime sich entscheiden muss, entweder die zugrunde liegenden Probleme zu lösen oder sich seinem endgültigen Schicksal auf den Straßen Irans zu stellen.

https://x.com/Mojahedineng/status/1790336717334925693