Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenAktuellesRamy Nakhla, der in der virtuellen Welt aktivste junge Mann Syriens, erklärte:...

Ramy Nakhla, der in der virtuellen Welt aktivste junge Mann Syriens, erklärte: Das Regime in Damaskus übernimmt Techniken der Repression von Teheran

NWRI – Nach einem Bericht von Radio France vom 8. Mai sagte Ramy Nakhla (28) in einem Telefonat mit der österreichischen Nachrichtenagentur APA: In Syrien „hat man anfangs zur Erzeugung einer Atmosphäre des Schreckens ungezielt Menschen ermordet. Doch nach einer Weile fanden die Sicherheitskräfte heraus, daß, wenn sie eine Person töteten, mindestens 10 ihrer Freunde auf die Strafe liefen, um für den von ihnen geliebten Menschen zu sterben.

Doch wenn sie einen Menschen verhafteten und folterten, würden mindestens 10 seiner Freunde in Schrecken versetzt werden. Darauf beruht die Techni, die die syrischen Sicherheitskräfte während der vergangenen Wochen angewandt haben.“

Er wies auf die letzten Präsidentschaftswahlen im Iran und ihre Folgen hin und sagte: Die neue Technik der Repression in Syrien „ist eine Kopie der iranischen. Auf diese Weise wurde die Protestbewegung des iranischen Volkes im Jahre 2009 unterdrückt. Hier hat man es mit der Zusammenarbeit zwischen Syrien und dem Iran zu tun …“

Dennoch äußerte sich Ramy Nakhla optimistisch über den Erfolg der syrischen Revolution und sagte: „Der Einsatz von Gewalt, Mord und Folter an den Dissidenten steigert den Zorn des Volkes und die Tendenz zum Sturz des Regimes.“

Auch erachtete er das Schweigen der Weltgemeinschaft zur Situation im Irak als nicht hinnehmbar und sagte: „Die Welt muß etwas tun.“

Ramy Nakhla ist der Gründer der Online-Tageszeitung „Syria Press“ und der Organisation „Nehmt euch eure Rechte“.