Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandRanghoher Vertreter der Al-Iraqiya verurteilt den Überfall auf Ashraf

Ranghoher Vertreter der Al-Iraqiya verurteilt den Überfall auf Ashraf

NWRI – Ein ranghoher Vertreter des al-Araqiya-Blocks, der bei den irakischen Parlamentswahlen des vergangenen Jahres die meisten Stimmen gewonnen hatte, hat den am Freitag von Agenten des iranischen Regimes und den von Premierminister Nouri al-Maliki befehligten Truppen auf das Lager Ashraf verübten Angriff verurteilt.

In seiner Erklärung sagte Dr. Zafer al-Ani, der Überfall auf das Lager, in dem 3 400 Mitglieder der iranischen Hauptopposition „Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK)“ leben, galt nicht nur den Bewohnern; „es war auch ein Überfall auf das irakische Volk, das Ansehen des Irak ebenso wie seine Souveränität und Unabhängigkeit.“

 

Der Angriff „enthüllt das Ausmaß, mit dem das iranische Regime sich in die politischen Angelegenheiten des Irak einmischt. Betrüblicherweise war er gleichzeitig mit Besuchen des faschistischen iranischen Regimes in Bagdad; der letzte Besuche wurde vom Außenminister des Regimes, Akbar Salehi, unternommen.“

Er sagte, offensichtlich habe das iranische Regime den Überfall vorbereitet, und betonte: „Unglücklicherweise haben die irakische Regierung und ihre Sicherheitskräfte den Angreifern alles Notwendige zur Verfügung gestellt und sie damit zu ihren Mißhandlungen befähigt.“

„Dies geschah, obwohl Bagdad nach der 4. Genfer Konvention und einem Abkommen zwischen der Regierung und den US-Truppen offiziell zum Schutz der Bewohner verpflichtet ist,“ fügte er hinzu.

Dr. al-Ani charakterisierte die Attacke als Reaktion des faschistischen iranischen Regimes auf die internationalen Resolutionen, die fordern, daß die PMOI in den USA von der Terrorliste gestrichen wird. Sie war auch eine Reaktion auf das unlängst ergangene Urteil des spanischen Nationalgerichts, das denen, die die tödliche Attacke auf Ashraf im Jahre 2009 zu erleiden hatten, Recht verschaffen will.

„Die Vereinten Nationen und die internationale Gemeinschaft haben die Pflicht, umgehend zu intervenieren, um die Bewohner Ashrafs zu schützen und solche Überfälle zu verurteilen, während für die Verwundeten medizinische Hilfe bereitgestellt wird“, sagte Dr. al-Ani in seiner Erklärung.