Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenAktuellesRolle des iranischen Regimes bei Bombenanschlägen in Ägypten immer deutlicher

Rolle des iranischen Regimes bei Bombenanschlägen in Ägypten immer deutlicher

NWRI – Die Rolle des iranischen Regimes bei den kürzlich erfolgten Bombenanschlägen in Ägypten wird immer deutlicher, weil arabische Quellen sagen, dass sechs Mitglieder der palästinensischen „Armee des Islam“ für den Anschlag verantwortlich gemacht werden, die eng mit dem iranischen Regime in den letzten zwei Jahren zusammengearbeitet haben und den Iran mehrfach besuchten.

Bereits zuvor wiesen Berichte darauf hin, dass auch einige Gruppen von Al-Qaida eng mit dem Geheimdienst des iranischen Regimes zusammen gearbeitet haben. Die selben Quellen haben weitere Beweise über die Rolle des Regimes bei einem Bombenanschlag auf eine Kirche in Ägypten Anfang Januar gefunden.

Die Tageszeitung al-Sharqiya berichtete, dass die palästinensische Miliz die größte Terrorgruppe in Gaza ist. Die Zeitung zitiert Quellen, die sagen, dass sie frische Beweise dafür haben, dass ein moderates Land der Politik des Regimes in der Region zuwider ist und dass sie daher terroristischen Anschläge ausführen lassen.

Einige Teile von Al-Qaida stehen mit dem Geheimdienst des iranischen Regimes in Kontakt, operieren aus dem Iran und genießen finanzielle Unterstützung vom Regime.