Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenWiderstandSozialistische Partei Frankreichs: Massaker in Ashraf muss beendet werden

Sozialistische Partei Frankreichs: Massaker in Ashraf muss beendet werden

NWRI – Am 7. Mai veröffentlichte die Sozialistische Partei Frankreichs eine Erklärung über das Massaker in Camp Ashraf, der Heimstatt von 3.400 Mitgliedern der Organisation der iranischen Volksmudschaheddin (PMOI/MEK) im Irak. Die Erklärung, die auf der Website der Partei erschien, lautet in Übersetzung wie folgt:

Das Töten in Ashraf muss beendet werden
Seit die Aufsicht über das Lager Ashraf im Irak, Wohnstatt von Volksmudschaheddin, die im Exil leben, irakischen Behörden anvertraut wurde, sind die Bewohner des Lagers einer dauernden blutigen Unterdrückung ausgesetzt.

Nach dem Einbrechen von irakischen Sicherheitskräften am 8. April sind, wie die Vereinten Nationen bestätigt haben, 34 Menschen getötet worden. Die nicht hinnehmbaren Gewalttaten sind vom Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte verurteilt worden, ebenso von der internationalen Gemeinschaft, aber seitdem sind keine wirksamen Schutzmaßnahmen ergriffen worden.

Einig mit Menschenrechtsorganisationen, verurteilt die Sozialistische Partei die gewalttätige Unterdrückung der Bewohner von Ashraf und verlangt, dass ihr Schutz sichergestellt wird.

Das Völkerrecht über den humanitären Umgang verlangt, dass das irakische Regime den Schutz von Flüchtlingen und Personen, die nach der Vierten Genfer Konvention schutzbedürftig sind, garantiert.. Der Schutz von Zivilisten muss in allen Fällen oberstes Gebot sein, und Frankreich und die Europäische Union  müssen fordern, dass er sichergestellt wird.