Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenFrauenUN "tief besorgt" über die Behandlung von Frauenrechtlerinnen im Iran

UN “tief besorgt” über die Behandlung von Frauenrechtlerinnen im Iran

NWRI – Aus einer Erklärung auf der Website des Büros der Vereinten Nationen in Genf am Dienstag geht hervor, dass der Sonderberichterstatter des UN Menschenrechtsrates über Gewalt gegen Frauen, der Sonderberichterstatter über die Förderung und den Schutz der Rechte auf freie Meinungsäußerung und der Sondervertreter des Generalsekretariats für die Menschenrechtslage tiefe Besorgnis über die Verhaftung von vier Frauen und eines Mannes am 3. April im Laleh Park in Teheran zum Ausdruck bringen. Die fünf hatten dort Unterschriften für eine Kampagne gesammelt, um die iranischen Frauen diskriminierenden Gesetze zu ändern.

Die Erklärung appelliert an die iranischen Behörden, die beiden Frauen Nahid Keshavarz und Mahboubeh Hoseinzadeh unverzüglich aus der Haft zu entlassen. Die Erklärung bezieht sich auf eine Reihe anderer Vorfälle im Zusammenhang mit Festnahmen von Frauenrechtlerinnen.

"Friedlich demonstrierende oder auf andere Weise für die Geschlechtergleichheit und Frauenrechte eintretende Frauen und Männer wurden mehrfach verhaftet oder angegriffen. In der Erklärung wurde hinzugefügt, dass auch am Internationalen Frauentag 2006 und am 4. März 2007, als mindestens 31 Frauenrechtlerinnen während einer friedlichen Kundgebung vor dem Islamischen Revolutionären Gerichtshof in Teheran verhaftet wurden.

Mit der Erklärung wird an ide iranische Regierung appelliert, seine aus den Internationalen Verträgen über bürgerliche und politische Rechte resultierenden Verpflichtungen als Mitgliedsland nachzukommen.