Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAktuellesUNO fordert zu „zügiger und transparenter Untersuchung” des Todes des palästinensischen Ministers...

UNO fordert zu „zügiger und transparenter Untersuchung” des Todes des palästinensischen Ministers auf

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas (rechts) steht neben dem Sarg bei dem Begräbnis von Zias Abu Ein in Ramallah am 11. Dezember 2014 

Der UN Sicherheitsrat forderte zu einer „zügigen und transparenten Untersuchung” des Todes eines palästinensischen Ministers bei einer Konfrontation mit israelischen Soldaten auf.

 

Die palästinensische Führung hat Israel der „Tötung“ des 55jährigen Zias Abu Ein bezichtigt, nachdem ein israelischer Grenzpolizist ihn gestoßen und an den Hals gegriffen hatte bei einem Protest in der besetzten West Bank.

Der Präsident der palästinensischen Autonomiebehörde verurteilte den „brutalen Angriff, der zur Märtyrerschaft“ von  Abi Ein geführt habe, und nannte das „einen barbarischen Akt, der nicht toleriert oder hingenommen werden kann“, so Abbas wörtlich, als er eine dreitägige Trauer ankündigte.

Eine Verlautbarung des Sicherheitsrats vom Freitag „ermutigte die Parteien, eine zügige und transparente Untersuchung“ des Vorfalls „durchzuführen“.

„Die Mitglieder des Sicherheitsrats fordern alle Seiten auf, größtmögliche Zurückhaltung zu wahren und Schritte zu vermeiden, die die Situation destabilisieren könnten“. 

Der oberste Beamte der Vereinten Nationen für Menschenrechte hat auch ‚der Familie von Ziad Abu Ein und dem Volk von Palästina  sein tiefes Beileid‘ zum Ausdruck gebracht und erklärt, dass die Ereignisse, die dem Tod der Ministers vorausgegangen seien, verstörend seien und sorgfältig untersucht werden müssten.

Der Hohe Kommissar der UNO für Menschenrechte Reid Ra’ad al Hussein stellte fest: ‚Ich drücke der Familie Abu Eins und dem palästinensischen Volk mein tiefes Beileid aus. Es liegt eine schreckliche und zutiefst tragische Ironie darin, dass er sterben sollte, nachdem er an einem friedlichen Protest gegen illegale Siedlungen teilgenommen hat, bei dem das Pflanzen von Olivenbäumen am Tag der Menschenrechte im Zentrum standen‘. 

Der Tod des Ministers geschah am gleichen Tag, an dem ein palästinensischer Junge von israelischen Beamten im Flüchtlingslager Jalazone in der West Bank in den Kopf geschossen wurde. 

„Diese beständige Abfolge fataler Vorfälle unterstreicht, wie notwendig effektive Maßnahmen zur Ermittlung der Verantwortlichen sind“, meinte Zeid.

Am Freitag hat US Außenminister John Kerry in einem Telefongespräch mit Präsident Abbas sein Beileid für den Tod des [hohen palästinensischen Politikers] Ziad Abu Ein zum Ausdruck gebracht und die Bedeutung der Fortsetzung der Bemühungen um den Frieden hervorgehoben“, berichtete die staatliche palästinensische Nachrichtenagentur WAFA.