Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenWiderstandUnterdrückende Pläne der Mullahs in den Schulen für das Zügeln der Proteste

Unterdrückende Pläne der Mullahs in den Schulen für das Zügeln der Proteste

archive - Université de ChirazNWRI – Die islamischen Bildungsanstalten sollen die Leitungen der Schulen im Iran übernehmen, das sagte Mullah Zol-Elm, Sekretär des Zentrums für Kooperation zwischen islamischen Bildungsanstalten und dem Ministerium für Bildung am 24. November. “Bildungsanstalten einiger Provinzen, besonders in Teheran und Qom, haben bereits die Leitungen in den Schulen übernommen”, sagte er und behauptete, dass diese Maßnahme auf Direktive des Ministeriums für Bildung kommt und dass sie zum Ziel hat, “auf kulturelle Fragen, Bedürfnisse und Zweifel der Studenten zu reagieren.”

Zahra Panahi-Rava, der Minister für Bildung bei den Mullahs erklärte öffentlich, dass 4000 “Lehrer des politischen Trainings” in die Schulen geschickt werden und dass ihre Aufgabe darin besteht, “die Studenten über ausländische Verschwörungen” zu informieren und ihnen “sinnvolle Wege zur Bekämpfung kultureller Angriffe zu zeigen, welche die Studenten ernsthaft bedrohen.”

Die Rekrutierung Tausender Kleriker und Agenten des Ministeriums für Geheimdienste und Sicherheit für den Einsatz an Schulen geschieht, während gleichzeitig vom Regime Tausende Teilzeitlehrer trotz 10 Jahren Berufserfahrung nicht bezahlt werden. Das Regime zahlt schon geraume Zeit keine Löhne und Boni und Proteste der Lehrer führten in den letzten Jahren nur zu Verhaftungen, Ausweisungen und Kürzungen ihrer Gehälter und Boni.

Frau Soheila Sadeq, die Vorsitzende des Bildungsausschusses des Nationalen Widerstandsrates Iran, beschrieb den Plan der Mullahs, die Leitung der Schulen im Land durch islamische Bildungsstätten zu übernehmen und 4000 Agenten als „Lehrer des politischen Trainings“ einzusetzen, die Bildung von Bassij Basen und einer dauerhaften Präsenz von staatlichen Sicherheitskräften (SSF) außerhalb der Schulen als einige der unterdrückenden Pläne des Regimes, welche das Ziel haben, die Repressalien an den Schulen zu erhöhen. Sie ergänzte, dass all diese Pläne in den letzten zwei Monaten umgesetzt wurden und dass dies zeige, welch große Angst dass Regime vor den Schulen und Hochschulen hat, welche die landesweiten Aufstände gegen das klerikale Regime anführen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
26. November 2009