Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteUnterdrückung der Studenten im Iran

Unterdrückung der Studenten im Iran

Suppressive measures against students in IranNWRI – Nach großflächigen Aufständen der Studenten im Iran und vor allem die mutige Demonstration der Studenten der Technischen Universität (Amir-Kabir Universität), traf sich der Mullah-Minister für Hochschulbildung Mohammad-Mehdi Zahedi mit einer handverlesenen Zahl von paramilitärischen Bassij Studenten und Mitgliedern der Revolutionären Garden, die beauftragt wurden, unter den Studenten zu spionieren. Bei diesem Treffen beschuldigte er die Studenten der moralischen Korruption. Bezogen auf sogenannte "gekennzeichnete Studenten" sagte er: "Diese Individuen wurden aufgrund ihres Verhaltens in den letzten drei Jahren, einschließlich ihrer Vorbestrafungen unwürdig befunden."

Zahedi wurde nur aus dem Grund in das Kabinett von Mahmoud Ahamdinejad berufen, dass er Studenten unterdrückt und gegen die zunehmende Zahl von Demonstrationen und Aufständen vorgeht. Am 17. November 2006 leugnete er die "Existenz von gekennzeichneten Studenten" und behauptete, dass niemand vom Studium ausgeschlossen würde.

Der iranische Widerstand fordert alle internationalen Menschenrechtsorganisationen und Verteidiger der Redefreiheit wie auch Studenten und Kulturvereinigungen auf, die Unterdrückung der Studenten in diesem Regime zu verurteilen und die iranischen Studenten zu unterstützen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
24. Dezember 2006