Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenFrauenUnterschiedliche Büchertexte für Mädchen und Jungen

Unterschiedliche Büchertexte für Mädchen und Jungen

NWRI – Ali Reza Ahmadi, der amtierende Direktor des Bildungsministeriums forderte Bücher mit getrennten Texten für Mädchen und Jungen der Grundschulen und der fortführenden Schulen.

"Die Texte sollten an die zukünftigen Anforderungen an die Schüler im realen Leben angepasst werden, wenn sie die Schule verlassen. Mädchen und Jungen haben während ihrer Entwicklung unterschiedliche geistige Bedürfnisse. Es ist eine Tatsache, dass die psychologischen und geistigen Anforderungen bei Jungen und Mädchen unterschiedlich sind und das sollte in den Texten der Bücher zum Ausdruck kommen", sagte Ahmadi.

Im Gespräch mit der staatlichen Nachrichtenagentur IEBNA fügte Ahmadi hinzu: "Die Anwendung dieser Politik richtet sich nicht gegen die weiblichen Schüler."

Er verwarf den westlichen Bildungsweg als Vorbild für den Iran und sagte: "Wir haben unsere eigenen islamischen Werte und die Texte der Bücher sollten in Übereinstimmung mit diesen Prinzipien stehen." 

Die konsequente Geschlechtertrennung im gesamten gesellschaftlichen Leben, in das die Frauen einbezogen sind, war Praxis seit den frühen Tagen des Mullahregimes. In jedem Fall ist diese Art von Trennung in den Schulbüchern für Kinder eine neue Maßnahme, um die Geschlechtsbezogene Diskriminierung zu vertiefen.