Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenIran & die WeltUS Außenministerium zu den andauernden Protesten im Iran

US Außenministerium zu den andauernden Protesten im Iran

4. Januar 2018. Das US Außenministerium hat heute eine Presseerklärung über die landesweiten Proteste des iranischen Volkes gegen das Kleriker-Regime herausgegeben. Hier der vollständige Text der Verlautbarung:

Heather Nauert

Sprecherin des Ministeriums

Washington DC

Wir beobachten weiterhin genau die Proteste und die Gewalt im Iran. Das iranische Volk hat seinen Wunsch nach einer würdevollen Behandlung, nach einem Ende der Korruption, nach mehr Transparenz und besseren wirtschaftlichen Möglichkeiten zum Ausdruck gebracht. Die Protestierenden haben auch verlangt, dass das Regime aufhört damit, den Reichtum der Nation in die Finanzierung eines militärischen Abenteurertums im Ausland umzuleiten. Leider macht die Regierung weiter damit, diejenigen einzusperren und zu töten, die mutig genug sind, sich auf die Straße zu wagen. Sie begrenzt den Informationsfluss in den Iran, schränkt die Redefreiheit ein und versucht, die Außenwelt daran zu hindern, die eigene Repression zu beobachten.

Wir unterstützen diese legitimen Bestrebungen des iranischen Volkes und rufen die Regierung auf, den freien Austausch von Ideen und Informationen zu erlauben. Wir alle sollten die gleichen wirtschaftlichen und politischen Freiheiten genießen können, darunter das Recht auf friedliche Demonstrationen. Wir verurteilen aufs Schärfste die Todesfälle, die es bis jetzt gegeben hat, und die Verhaftungen von mindestens eintausend Iranern. Wie haben genug Autorität, um diejenigen zur Verantwortung zu ziehen,  die Gewalt gegen Protestierende ausüben, zur Zensur beitragen oder das Volk des Iran bestehlen. Wir sagen den Opfern des Regimes: Ihr werdet nicht vergessen.