Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteUSCCAR verurteilt den Angriff irakischer Truppen auf das Lager Ashraf

USCCAR verurteilt den Angriff irakischer Truppen auf das Lager Ashraf

Around midnight on April 16, 2010, the Iraqi forces attacked residents of Camp Ashraf, home to 3,400 members of Iran’s main opposition, the People’s Mojahedin Organization of Iran (PMOI/MEK).  Threatening to occupy a number of buildings by force, they used electric batons, daggers and iron bars in beating up the residents, wounding five. They also tried to abduct a female resident but were thwarted when she resisted.USCCAR verurteilt den Angriff irakischer Truppen auf das Lager Ashraf, fordert Schutz durch die UN und eine Garantie von den USA

WASHINTON, den 16. April 2010, PRNewswire – Das Folgende wurde heute von dem US-Komitee für die Bewohner des Lagers Ashraf herausgegeben:

Am Donnerstag griffen um Mitternacht irakische Truppen Bewohner des Lagers Ashraf an, des Wohnortes von 3 400 Mitglieder der iranischen Haupt-Opposition, der Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK). Sie drohten die Besetzung einer Reihe von Gebäuden an und schlugen auf die Bewohner mit elektrischen Stäben, Dolchen und Eisenstangen ein; fünf wurden verwundet. Sie versuchten auch, eine Bewohnerin zu entführen, ließen aber, nachdem sie widerstand, von ihrem Vorhaben ab.

Das US-Komitee für die Bewohner des Lagers Ashraf (USCCAR) beklagt diesen barbarischen Angriff, der offenkundig auf Geheiß des Teheraner Regimes und mit Zustimmung des irakischen Premierministers unternommen wurde.

Die Bewohner des Lagers Ashraf wurden im Jahre 2004 von den Vereinigten Staaten als „geschützte Personen“ anerkannt. Seitdem die Verantwortung für den Schutz von Ashraf im Jahre 2009 an die irakische Regierung übertragen wurde, sind die Menschenrechte der Ashraf-Bewohner regelmäßig verletzt worden – unter Verletzung des internationalen Rechts und der schriftlichen Zusicherungen des Irak gegenüber den Vereinigten Staaten.

Immer noch unter dem Eindruck der strategischen Niederlage bei den jüngsten irakischen Parlamentswahlen, sinnen Teheran und seine irakischen Adlaten auf die Zerstörung Ashrafs. Das USCCAR verlangt, daß die Vereinigten Staaten den Schutz der Bewohner Ashrafs übernehmen, um eine weitere humanitäre Katastrophe zu verhindern. Das Komitee fordert auch Präsident Obama auf, den Schutz der Lagerbewohner zu garantieren – im Einklang mit dem von der US-Regierung im Jahre 2004 unterzeichneten Übereinkommen mit den Bewohnern Ashrafs.

Nach dem tödlichen Überfall irakischer Truppen auf das Lager Ashraf im vergangenen Juli hat eine aus beiden Parteien stammende Mehrheit des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten eine Resolution unterstützt, die „die anhaltende Gewalttätigkeit irakischer Sicherheitskräfte gegen die Bewohner Ashrafs beklagt, die irakische Regierung auffordert, ihrer Verpflichtung gegenüber den Vereinigten Staaten nachzukommen, das Wohlergehen derer, die im Lager Ashraf leben, beständig zu sichern; und sie fordert den Präsidenten auf, alle notwendigen und geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, um das Engagement der Vereinigten Staaten für den Schutz der Bewohner des Lagers Ashraf zu erfüllen.“

Während einer Anhörung vor dem Auswärtigen Ausschuß des Repräsentantenhauses wiederholte Außenministerin Hillary Clinton: „Wir machen die irakische Regierung für die Behandlung der Mitglieder der MEK verantwortlich, und wir erwarten von der irakischen Regierung, daß sie sich an die schriftlichen Zusicherungen hält, die Mitglieder der MEK human zu behandeln.“ Es ist Zeit für die USA, ihr Wort zu halten.

Quelle: US-Komitee für die Bewohner des Lagers Ashraf