Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteVier Gefangene sterben wegen fehlender medizinischer Behandlung

Vier Gefangene sterben wegen fehlender medizinischer Behandlung

NWRI- In den letzten Tagen haben mindestens vier Gefangene ihr Leben verloren, weil sie im Dasgerd Gefängnis in der im Inneren Irans gelegenen Stadt Isfahan keine geeignete medizinische Behandlung erhielten. 
 
Am Freitag starb der 35jährige Ahmad Masali im Gefängnis, nachdem er zwei Tage lang unter ernst zu nehmenden Schmerzen gelitten hatte. Die Gefängniswärter hatten seine Bitte nach einer Verlegung in die Gefängnisklinik abgelehnt.

Morad Borak (48) verlor sein Leben im Block vier des Gefängnisses, indem er seit März gefangen gehalten wurde. Er starb nach einem zwei wöchigen Hungerstreiks, mit dem er gegen seine Folterung durch die Gefängniswärter protestierte. Die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) – die Unterdrückungspolizei der Mullahs – haben ihn gefoltert, damit er seine Verwicklung in den Rauschgifthandel zugibt.
 
Unter der Herrschaft der Mullahs im Iran befinden sich die Gefangenen in einer bedauernswerten Lage. Ihnen werden nicht nur ihre Rechte auf der Grundlage internationaler Standards vorenthalten, sondern ihnen wird auch die entsprechende medizinische Behandlung verweigert. So sterben viele während ihres Gefängnisaufenthaltes.