Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenWiderstandVolkserhebungen im Iran

Volkserhebungen im Iran

Maryam Rajavi: Der Aufstand des Volkes für die Freiheit wird bis zum Sturz des gesamten klerikalen Regimes und der Einführung von Demokratie und Freiheit im Iran weitergehen

Maryam RajaviMaryam Rajavi, die vom Iranischen Widerstand gewählte Präsidentin, lobte die Menschen in Teheran und anderen Städten dafür, dass sie die Show des sogenannten ‘Quds-Tag’ der Mullahs in eine große Erhebung für die Freiheit umgewandelt haben. Sie sagte: Euer Aufstand heute ist ein wichtiger Sieg über Khamenei und Ahmadinejad. Es ist ihnen nicht gelungen, Euch aufzuhalten, obwohl sie all ihre Kräfte mobilisiert haben und die barbarischsten Formen der Folter benutzt, Jungen und Mädchen in den Gefängnissen vergewaltigt und das Camp Ashraf im Irak brutal angegriffen haben.

Sie bekräftigte: Die machtvollen Erhebungen heute in Teheran, Shiraz, Täbriz, Mashad, Esfahan und anderen Städten sind ein Zeichen dafür, dass der Aufstand des iranischen Volks für die Freiheit weitergehen wird bis zum vollständigen Wechsel des gesamten klerikalen Regimes und der Etablierung von Freiheit und Demokratie in unserer in Ketten liegenden Heimat. In der Tat, es ist ein Aufstand bis zum Sieg.
Die Parolen der Menschen wie “wir werden kämpfen, wir werden sterben, aber wir werden unser Land zurückbekommen” und ihre ärgerlichen gegen Khamenei gerichteten Schreie machen die mutige Moral des iranischen Volkes deutlich, dessen Stimme durch all die Morde, Folter und brutale Untrerdrückung nicht zum Schweigen gebracht wurde, stellte Frau Rajavi fest.

Die vom Iranischen Widerstand gewählte Präsidentin betonte, dass die Parole des Volkes “Folter und Vergewaltigung wirken nicht länger”, die heute in den Straßen zentral Teherans zu hören war, Khamenei entehrte und seinen schändlichen Misserfolg, sich an der Macht zu halten, indem er Zuflucht zu sexuellen Übergriffen gegen männliche und weibliche Gefangene nahm, verdeutlichte. Das hat ihm nichts anderes gebracht als noch größeren Ehrverlust, Peinlichkeit und größere Instabilität für sein Regime.

Sie fügte hinzu: Die heutige weitverbreitete Erhebung ist auch eine große Niederlage für Khameneis unterdrückerische Pläne. Seit Wochen hat er den Plan, den heutigen Aufstand einzudämmen, ganz oben auf die Liste der politischen und Sicherheitsprioritäten seines Regimes gesetzt und hat über die Sarallah Basis die Unterdrückungsoperation persönlich geleitet.

Der gesamte Unterdrückungsapparat des Regimes einschließlich des Revolutionsgardekorps, der paramilitärischen Bassij-Kräfte, des Geheimdienst- und Sicherheitsministeriums, der Staatssicherheitskräfte und der Antiaufstandseinheiten, wurde eingesetzt, aber heute war der Aufstand des Volkes starker als sie alle.

Sie erinnerte die Weltmächte, die noch immer auf Verhandlungen mit dem stürzenden Regime setzen und auf die Fortsetzung der Appeasementpolitik bestehen, daran, dass sie die Botschaft des iranischen Volkes aus dem ganzen Land annehmen müssen. Diese Länder dürfen nicht länger ihre Hoffnungen an ein Regime knüpfen, dass kurz vor dem Zusammenbruch steht. Die schändliche Politik des Appeasements sollte durch umfassende Sanktionen ersetzt werden, um das iranische Regime daran zu hindern, Nuklearwaffen in die Hand zu bekommen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
18. September 2009