Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteWährend des Massakers richteten die Spezialtruppen des Premierministers mehr als 200 Explosionen...

Während des Massakers richteten die Spezialtruppen des Premierministers mehr als 200 Explosionen in Ashraf an

Massaker in Ashraf – Meldung Nr. 42
Nach jüngsten Einschätzungen richteten während das Massakers und der Massen-Hinrichtung von Mitgliedern der PMOI am 1. September die angreifenden Truppen 200 Explosionen an verschiedenen Stellen Ashrafs an. Der Himmel über Ashraf war bis zum Abend durch das vielfache Feuer in dichten Rauch gehüllt.

Während dieses schändlichen Überfalls zerstörten die Spezialtruppen des Premierministers mindestens 50 PKW’s, darunter Toyota-Geländewagen und Nissans, dazu eine große Zahl von Nutzfahrzeugen wie Kühlwagen, Wasser- und Treibstoff-Tankwagen, Dutzende von Räumen, Hütten, große Speisesäle und andere Gebäude.

Die Angreifer brachten an den Fundamenten des Azadi- (Freiheits-)Turms von Ashraf an verschiedenen Stellen Sprengkörper an und ließen sie explodieren. Schon Stunden vor dem Überfall kam eine Gruppe von acht Spreng-Experten, die mit dem Amt des Premierministers verbunden ist, in zwei Taxis der irakischen Streitkräfte von Bagdad nach Ashraf. Der Geheimdienst hatte sie vor Beginn der der Operation instruiert.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

12. 9. 2013