Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteWebseite des Regimes: Beschlagnahmung von Satellitenanlagen ist nur zeitweise hilfreich, keine Dauerlösung

Webseite des Regimes: Beschlagnahmung von Satellitenanlagen ist nur zeitweise hilfreich, keine Dauerlösung

NWRI – Ein staatliches Medium drückte seine Sorgen über die Konsequenzen der unterdrückenden Pläne der Beschlagnahme von Satellitenschüsseln durch Kommadoeinheiten aus. Es warnte davor, dass weisere und geplantere Maßnahmen, die heute noch verabschiedet werden würden, schon morgen zu spät sein könnten.

Die dem iranischen Geheimdienst gehörende Seite Asre-Iran gab das Scheitern des unterdrückenden Projekts bekannt und schrieb, dass mehrere Versuche der Polizei, Menschen seit 2001, als das Gesetz in Kraft trat, von der Benutzung der Satellitenanlagen abzuhalten, gescheitert sein.

Dabei sei versucht worden, alle Kräfte zu konzentrieren und es wurde eine Menge Geld eingesetzt. Dennoch stellt sich die Frage, wie erfolgreich das Projekt war. Sieht man nicht ein signifikantes Ansteigen der Schüsseln auf den Dächern? Und wurden die konfiszierten Geräten nicht durch modernere und verbesserte Empfangsgeräte ersetzt?

In einem anderen Bereich des Artikel schließt die Webseite, dass einer der Gründe für den Empfang der Satellitenprogramme durch die Bürger darin besteht, dass sie die TV Sender des Regimes ablehnen. Offiziellen Umfragen zufolge, die diese Tage in den Medien verbreitet wurden, haben 60 Prozent der Teheraner Bürger nicht ein einziges Mal auch nur einmal ein Programm des iranischen Radios oder Fernsehen angesehen. Eine andere Umfrage des staatlichen Radio und TV Umfragezentrums spricht von 60 bis 65% der Iraner und 65 % der Teheraner Bürger, welche Satellitenprogramme ansehen.

In diese Ergebnisse sollte man die Menschen hinzurechnen, die aus Angst um ihre Sicherheit nicht die Wahrheit gesagt haben.  Sollten wir nicht lieber herausfinden, warum die Menschen Satellitensender dem iranischen Radio und Fernsehen und unseren nationalen Medienprogrammen vorziehen?, heißt es.

Am Ende des Artikels wird vor der Reaktion der Menschen gewarnt. Es ist offensichtlich, dass diese Art von Kontrolle nur temporärer Natur sein kann. Es wird zwar immer wieder überlegt, solche Aktionen zu wiederholen, aber die Konsequenzen dieser nicht weisen Politik sind für das Regime negativ. Wenn wir heute nicht weisere und besser geplante Maßnahmen verabschieden, dann könnten sie morgen schon zu spät sein.