Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenWiderstand„Wir bringen sie alle im Irak um“ sagte ein Regimemitarbeiter gegenüber den...

„Wir bringen sie alle im Irak um“ sagte ein Regimemitarbeiter gegenüber den Camp Ashrafverwandten

Hanif Emami, tué d'une balle en plein couer par les agents répressifs irakien à AchrafIranische Opposition in Camp Ashraf angegriffen – Erklärung 42

Verhörbeamte des Geheimdienstministeriums rufen Familienangehörige der Ashrafbewohner im Iran an: Wir bringen sie alle im Irak um

NWRI – Die Agenten und Verhörbeamten des klerikalen Regimes im Geheimdienstministerium haben die Familien der Ashrafbewohner, Mitglieder der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) im Iran angerufen und gesagt: „Wir haben die PMOI Mitglieder in Ashraf massakriert und ihr habt gehört, dass Herr Larijani (Sprecher des Mullahparlamentes) al- Maliki dafür gedankt hat.“ Durch solche Anrufe versucht das Geheimdienstministerium die iranischen Aufstände und den Willen der Familienmitglieder der PMOI Mitglieder und der Widerstandsgruppen im Iran zu brechen. Alavi, Mohebi, Reza Arefi und Saeed Sheikhan waren unter den Geheimdienstagenten der Mullahs, die diese Anrufe führten. Die nutzten schmutzige Wörter und Erniedrigungen, als sie anriefen und gratulierten den Menschen, dass sie von den Monafeqin (entwürdigender Ausdruck für die Mojahedin) befreit sind. Das Regime versucht psychischen Druck auf die tapferen Familien auszuüben, damit sie nicht an Protesten und Demonstrationen teil nehmen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
30.7.09