Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteZusammenstoß zwischen dem IRGC und den staatlichen Sicherheitskräften auf dem Flughafen von...

Zusammenstoß zwischen dem IRGC und den staatlichen Sicherheitskräften auf dem Flughafen von Urumieh

Fußfallzuschauer in Teheran festgenommen

Um die Volksaufstände in Urumieh und Tabriz zu ersticken, beorderte das klerikale Regime eine Reihe der Kommandeure seiner repressiven Truppen nach Urumieh. Einer der Kommandeure des IRGC beleidigte am 9. September während einer Unterhaltung mit dem lokalen Kommandanten der staatlichen Sicherheitskräfte die Einwohner Urumiehs.

Darnach kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den staatlichen Sicherheitskräften und den aus Teheran entsandten Mitgliedern des IRGC. Der Zusammenstoß ereignete sich auf dem Flughafen von Urumieh; auf beiden Seiten gab es viele Verletzte. Sie wurden in das Krankenhaus des IRGC in Urumieh gebracht. Der Flughafen wurde auf Anordnung des IRGC-Kommandeurs geschlossen.

In Teheran setzten Fans, die ein Fußballspiel zwischen Mannschaften aus Teheran und Tabriz im Azadi-Stadion besucht hatten, nach dem Spiel ihre Proteste fort. Die staatlichen Sicherheitskräfte griffen die Demonstranten an, nahmen Dutzende von ihnen fest und brachten sie in gesicherten Fahrzeugen an unbekannte Orte. Schon zu Beginn des Spiels wurden Jugendliche, als sie das Stadion betreten wollten, von den repressiven Truppen angegriffen und viele von ihnen festgenommen. Eine Reihe iranischer Türken, die in Teheran leben, veranstaltete am Eisenbahnplatz der Stadt eine Protestversammlung mit Sprechchören.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
10. September 2011