Tuesday, November 29, 2022
StartNWRI-ErklärungenInternationalDer iranische Widerstand (NWRI) verurteilt entschieden den Terroranschlag in London und spricht...

Der iranische Widerstand (NWRI) verurteilt entschieden den Terroranschlag in London und spricht den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus

Der iranische Widerstand verurteilt entschieden den Terroranschlag, der sich in der vergangenen Nacht in London ereignet und wehrlose Menschen getötet hat; er spricht den Angehörigen der Opfer wegen dieses beklagenswerten Ereignisses sein tiefstes Mitgefühl aus. Der NWRI wünscht den bei dem Anschlag Verwundeten baldige Genesung.

Unschuldige, wehrlose Menschen zu töten – das ist, unter welchem Vorwand auch immer, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit; es hat weder mit dem schiitischen noch mit dem sunnitischen Islam zu tun und widerspricht kraß den Lehren dieser großen Religion.

Die Wiederkehr und Fortsetzung solcher unmenschlicher Verbrechen, die sich in vielen Teilen der Welt verbreitet haben, ist fraglos die Frucht einer Ausbreitung des Fundamentalismus und Extremismus. Aus dem Teufelskreis dieser Verbrechen, dieses Gemetzels kann man nur ausbrechen, wenn man sich auf die Hauptquelle des Fundamentalismus konzentriert: das unmenschliche Regime, das den Iran regiert und das vom iranischen Volk als Pate des Daesh bezeichnet wird.

Mohsen Rezaii, ehemaliger Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC), bezeichnete den Terroranschlag des vorigen Monats in Manchester als Antwort auf den Besuch von Präsident Trump in Saudi-Arabien – ein krasses Eingeständnis, daß das schreckliche terroristische Verbrechen im Interesse des iranischen Regimes geschah.

Auswärtiger Ausschuß des Nationalen Widerstandsrates des Iran
den 4. Juni 2017