Saturday, December 3, 2022
StartNWRI-ErklärungenInlandIran: Sicherheitskräfte töten Demonstranten in Lordegan

Iran: Sicherheitskräfte töten Demonstranten in Lordegan

Die unterdrückenden Einheiten des iranischen Regimes griffen die Bewohner der südiranischen Stadt an, welche am 5. Oktober 2019 gegen das Regime protestierten. Dabei wurde ein Demonstrant, Saadatollah (Gharib) Mousavi, getötet.

Mousavi war ein Einwohner von Bedelleh, einem Vorort von Lordegan. Seine Familie wird bei seiner Beerdigung an diesem Nachmittag eine Trauerfeier abhalten.

Tausende Einwohner begannen aus Solidarität mit dem Bürgern des Dorfes Chenar Mahmoudi in der Provinz Chaharmahal-Bakhtiari den Protest. Wütende Jugendliche setzen dabei das Büro des Vertreters von Ali Khamenei, das Büro des Gouverneurs und mehrere andere Regimezentren in Brand. Die Sicherheitskräfte des Regimes griffen die Demonstranten an, bei dem Saadatollah Mousavi und eine Reihe weiterer Demonstranten verletzt wurden. Mousavi erlag später seinen Verletzungen.

Der iranische Widerstand drückt sein tiefstes Beileid und seine größte Hochachtung für die tapferen Bewohner von Lordegan aus. Wir rufen den UN Generalsekretär, den UN Menschenrechtsrat (UNHCR) und alle anderen relevanten UN Gremien auf, die herrschenden religiösen Faschisten im Iran für ihre brutale Unterdrückung der Volksproteste und der Proteste der Bewohner von Lordegan zu verurteilen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
7. Oktober 2019