Monday, December 5, 2022
StartPresseschauKanadische Zeitung: Atomwaffen helfen Regime beim Aufbau eines globalen Terrornetzwerkes

Kanadische Zeitung: Atomwaffen helfen Regime beim Aufbau eines globalen Terrornetzwerkes

Nuclear weapons help Iranian regime's global network of terrorism, Canadian paper warnsDie kanadische Tageszeitung Free Press schrieb am Sonntag über die Einmischung des iranischen Regimes im Irak und anderen Ländern des Mittleren Osten und sagte, dass solch eine Strategie auch auf internationalem Niveau möglich ist.

In seinem Bericht gab die Zeitung einen kurzen Abriß der Geschichte des weltweiten Terrorismus des iranischen Regimes seit seiner Gründung durch Ajatollah Khomeni 1979 und zeigte die Präsenz des Regimes im Libanon und Palästina und seine Ausweitung auf den Irak und Afghanistan auf.

„Der iranische Plan für den Irak ist nichts Neues“, schrieb Kanada Free Press. „Seit den ersten Tagen der Revolution von 1979 sorgten iranische Geheimdienste für Ärger in den schiitischen Gegenden des Irak.“

Die Verbindungsleute des Iran, so die Zeitung „arbeiten seit 1960 verbissen daran, einen islamischen Staat in Mesopotamien zu errichten.“ Die islamischen Revolutionsgarden (IRGC) trainieren die Badr Brigaden und den obersten Rat der islamischen Revolution im Irak.

Free Press zeigte auch die Rolle des Regimes in Sachen Export von Fundamentalismus und Terrorismus in anderen Teilen der Welt, insbesondere im Jemen, auf. „Die Bedrohung des Iran geht weit über den Erhalt von Atomwaffen….. Aus Sicht der Terrorbekämpfung der USA ist die Bedrohung des Iran durch sein terroristisches Netzwerk mindestens genau so bedenkenswert einzustufen. Eine Erlangung von Atomwaffen verschärft die Gefahr nur noch.“, heißt es in der Zeitung.