Tuesday, December 6, 2022
StartTerrorregimeDie Untersuchung der Entführung von Bagdad konzentriert sich nach Quellen der USA...

Die Untersuchung der Entführung von Bagdad konzentriert sich nach Quellen der USA auf mit dem Iran verbundene Gruppen

Had al-Ameri bringt gegenüber Khamenei seinen vollkommenen Gehorsam als Diener zum Ausdruck

Geheimdienste der USA, die die Entführung von drei Amerikaner in Bagdad, Irak, untersuchen,

konzentrierten sich in der vorigen Woche auf drei mit dem iranischen Regime eng verbundene Gruppen; das erklärten Quellen der US-Regierung am Donnerstag.

„Asaib Ajl al-Haq“, „Kata’ib Hezbollah“ und die „Badr-Organisation“ – das sind die drei Gruppen, auf die, so die Quellen, die Untersuchung der Entführung dreier Amerikaner in der Nachbarschaft „Dora“, südlich von Bagdad, sich konzentriert.

Die drei Männer sind Angestellte einer immer noch nicht identifizierten kleinen Firma, die nach einem umfangreichen Vertrag mit der Armee der Vereinigten Staaten für „General Dynamics“ arbeitet.

„Asaib Ahl al-Haq“, „Kata’ib Hezbollah“ und die „Badr-Organisation“ sind schiitische Milizen, die zu der „Front für die Mobilisierung des Volkes“ des Irak gehören – einer Gruppe, die mit dem Iran eng verbunden ist; so erklärt das „Counter Terrorism Project“, einer in New York ansässigen Anwaltsgruppe. 

Die „Badr-Organisation“ wurde im Jahre 1982 im Iran vom Corps der Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) gegründet.

Im Dezember 2015 enthüllte Reuters Berichte von Untersuchungen der US-Regierung, die niemals veröffentlicht wurden. Sie besagten, die Badr-Organisation betreibe geheime Gefängnisse, in denen es zu Folter und Mord komme.

Die von der Badr-Organisation, deren Chef Hadi al-Ameri (al-Amiri) sei, begangenen Verbrechen wurden, so Reuters, von den Vereinigten Staaten regelmäßig übersehen.

Immer wenn Ameri nach Teheran kommt, besucht er Ali Khamenei, den Höchsten Führer des Regimes. Er bringt ihm gegenüber seinen vollkommenen Gehorsam als Diener zum Ausdruck. 

„Die schon zehn Jahre währende amerikanische Untersuchung des geheimen Gefängnisses zeigt, daß Politiker und politische Gruppen an einer Welle von religiös motivierten Morden beteiligt waren, die dazu beitrugen, daß der Bürgerkrieg entfacht wurde. Sie kommt auch zu bestürzenden Parallelen zu der verheimlichten Reaktion der US-Regierung auf angebliche Mißhandlungen, die im Namen des Islamischen Staates begangen wurden,“ heißt es in dem Untersuchungsbericht von Reuters.

Die Berichte der USA stellen fest, daß Mitarbeiter des ‚Direktoriums der Besonderen Untersuchungen’, einer inoffiziellen Organisation des Innenministeriums, „irakische Bürger illegal entführt, gefoltert und ermordet haben“.