Sunday, February 5, 2023
StartTerrorregimeErdogan bezichtigt das Regime des Iran einer ‚sektiererischen’ Politik in Syrien

Erdogan bezichtigt das Regime des Iran einer ‚sektiererischen’ Politik in Syrien

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bezichtigte das iranische Regime einer sektiererischen Politik im Nachbarland Syrien, indem es sich hinter den syrischen Diktator Bashar al-Assad stelle;

so berichtet die französische Nachrichtenagentur „Agence France Press“.

„Hätte der Iran nicht aus sektiererischen Gründen hinter Assad gestanden, würden wir vielleicht heute gar nicht über eine solche Angelegenheit wie Syrien diskutieren,“ sagte Erdogan AFP zufolge in einer Fernsehansprache in Istanbul. 

Das iranische Regime und die Türkei befinden sich in dem syrischen Konflikt auf entgegengesetzten Seiten; Ankara unterstützt die gegen Assad kämpfenden Rebellen und schließt sich einer von den USA angeführten Koalition an, die die Gruppe IS in Syrien bombardiert.

Doch das Regime des Iran gehört neben Rußland zu den wichtigeren Verbündeten Assads.

Erdogan sagte, das Regime des Iran, Rußland und ISIS (ISIL oder Daesh) „massakrieren ohne Gnade unschuldige Menschen“ in Syrien.