Friday, September 30, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusIran: Ein hochrangiger IRGC Kommandeur bestätigt bewaffnete regionale „Friedensarmeen“

Iran: Ein hochrangiger IRGC Kommandeur bestätigt bewaffnete regionale „Friedensarmeen“

Brig. Gen. Hossein Hamedani a top IRGC commanderNWRI- Brigadegeneral Hossein Hamedani, der stellvertretende Kommandeur der paramilitärischen Bassij Streitkräfte sagte am Sonntag, dass der Iran so genannte “Freiheitsarmeen” ausgerüstet hat. Dies berichtet die Sepah Nachrichten, die offizielle, auf Farsi gehaltene Website der islamischen Revolutionsgarden (IRGC)

“Seit heute sind nicht nur unsere bewaffneten Streitkräfte eigenständig, die regionalen „Freiheitsarmeen“ bekommen jetzt ebenfalls Teile ihrer Bewaffnung von uns.“

Wie die regulären Revolutionsgarden sind nun auch die Befehlshaber der Milizen dem obersten Führer der Mullahs, Ali Khamenei, unterstellt. 

“Während des achtjährigen Iran-Irak Krieges konnten sich die Armeen der Welt ein Bild davon machen, das wir sehr stark sind“, ergänzte Hamedani.

Er sagte, das die ersten Maßnahmen schon begannen, als wir “ ein Nest von Spionen aushoben, aber unser Imam (Khomeni) nannte sie ein Geschenk des Himmels.“ Er machte damit eine direkte Anspielung auf die Besetzung der amerikanischen Botschaft in Teheran im Jahr 1979 (Infos zu der Besetzung der Teheraner Botschaft 1979 http://www.mdr.de/mdr-info/3697605.html ).

“Unsere bewaffneten Streitkräfte sind eigenständig und mit der Hilfe unserer chemischen Ingenieure und mit der Verbesserung der Raketenproduktion und andere Waffentechnologie haben wir keine Probleme, uns mit den Feinden auf dem Schlachtfeld zu treffen“, sagte Hamedani weiter.

Die IRGC und sein ausgelagerter Bereich, die Qods Streitkräfte, sind beteiligt bei der Versorgung, der Finanzierung und der Ausbildung der meisten Terrororganisationen im mittleren Osten, besonders im benachbarten Irak.