Saturday, November 26, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusKhomeini's erster Schritt zur Errichtung seines islamischen Weltreiches

Khomeini’s erster Schritt zur Errichtung seines islamischen Weltreiches

Schluss 
Von: Reza Shafa
Welche Rolle spielen die Hisbollah und andere Protégés der Qoudsarmee im Irak?

Niemand darf übersehen, welche Rolle die Stellvertreter der Qoudsarmee bei ihrer blutigen Kampagne gegen das irakische Volk in dessen eigenem Land spielen. Es ist zweifelsohne ein Kampf ums Überleben für jene nationalen Kräfte, die den Irak vor dem verheerenden Ergebnis einer versteckten Besatzung durch das Mullahregime und seine verschiedenen Stellvertreter retten wollen, von den USA jetzt als "Sondergruppen" bezeichnet unter dem Kommando der Qoudsarmee im Irak.

Kommandeur der Libanon Garnison des von der IRGC geführten Terrornetzwerkes im Irak
Brigadegeneral Abtahi, der sich jahrelang im Libanon aufhielt, tauchte 2006 als ein hochrangiger Offizier der Qoudsarmee der IRGC im Libanon mit einer neuen Führungsaufgabe für die Sonderterrorgruppen im Irak auf. Er war aufgrund seiner wertvollen Erfahrungen von der Qoudsarmee für den Job auserwählt worden, weil er die libanesische Hisbollah in eine wirksame Kraft verwandelte, die die Befehle des Höchsten Führers des iranischen Regimes, Ali Khamenei, im Süden Libanons ausführt.

Nach dem Sturz der irakischen Regierung im Frühjahr 2003, wurde Abtahi von der Qoudsarmee in den Irak versetzt, nachdem Brigadegeneral Rabii seine Operationen im Libanon übernahm. Er konzentrierte sich dann völlig auf den Irak und setzte die Mobin Organisation als Deckmantel für seine Terrorakte in dem Land ein.
Der taktische Stützpunkt Fajr in Ahwaz.

Es war in Ahwaz im Süden Irans eine von der Qoudsarmee beschlossene Sache, die Terroranschläge im Süden Iraks logistisch zu unterstützen. Alle Kontakte mit den irakischen Terrorgruppen wurden durch den taktischen Stützpunkt Fajr der Qoudsarmee ermöglicht. Das Hauptquartier von Fajr befindet sich im Wohngebiet auf dem Chahar-Shir-Platz in Ahwaz. Abtahi erfreut sich der Unterstützung von zahlreichen sehr erfahrenen Offizieren der Qoudsarmee im Irak vom Stützpunkt Fajr.

Irakische Hisbollah  

Die Qoudsarmee im Irak unterhält zahlreiche Terrornetzwerke wie die Fünfzehnte von Shaban, Seyed-ol-Shohada, die Hisbollah u. a. Am effektivsten sind tatsächlich die irakischen Hisbollah.

Diese Organisation hat ihren Ursprung in den beiden irakischen Großstädten Bagdad und Basra; als eine Kopie der libanesischen Hisbollah. Ihre neuen Mitglieder üben gewöhnlich in der Hauptstadt für die Gebiete des Nordens und des mittleren Teiles des Landes und in Basra für die südlichen Regionen. Waffen, Lieferungen und Ausbilder für die neu gebildete Terrororganisation, kommen wahrscheinlich aus dem benachbarten Iran.

Die meiste logistische Unterstützung kommt von Shalamche, eines Grenzpasses zwischen den beiden Ländern,in den Außenbezirken von Khorramshahr im Südwesten.

Das unwegige Gelände und flaches Land zwischen dem Iran und dem Irak mit schwer auszumachenden geographischen Demarkationen machen es nur den Einheimischen möglich, die internationalen Grenzen bei Nacht zu überqueren. Etwas, was die Qoudsarmee reichlich ausnutzte, um ihre Stellvertreter wie die irakische Hisbollah zu beliefern.

Kommandeure der Hisbollah aus dem Irak wurden zur militärischen Ausbildung und zu Kursen für die Sammlung von Nachrichten in den Iran entsandt. An dieser Ausbildung nahmen in den letzten 30 Tagen etwa 30 bis 50 Neuzugänge teil. Zuerst kommen sie im taktischen Stützpunkt Fajr in Ahwaz an und dann setzten sie ihren Weg nach Teheran fort.

Jamal Jafar Mohammad Ali Al-Ibrahimi alias Mehdi Mohandess ist Abtahis Stellvertreter im Irak.

Wer ist Mehdi Mohandess?

Jamal Jafar Mohammad Ali Al-Ibrahimi mit seinem iranischen Namen Jamal Ibrahimi ist einer der rücksichtslosesten älteren Offiziere der IRGC mit einem langen Bericht über seine Terroreinsätze im ganzen Mittleren Osten, vor allem in Kuwait. Er wird von Interpol wegen der todbringenden Bombenanschläge auf die Botschaften Amerikas und Britanniens 1984 in Kuwait gesucht. 

Gegenwärtig ist er ein Mitglied der irakischen Nationalversammlung der Provinz Babel im Süden Iraks. Aus Furcht, dass seine wahre Identität im Irak entdeckt wird, versteckte sich Mehdi Mohandess und tauchte bei den Parlamentssitzungen nicht auf. Aber seine Rolle bei der Führung von Terroranschlägen wurde nicht geringer.

Schlusswort

Wir haben gesagt, dass die Rolle der Qoudsarmee der IRGC nur ein Tropfen im Ozean ist, was den Irak betrifft. Khomeini ist schon lange weg, aber sein Erbe lebt in dem Regime, das er hinterlassen hat, weiter; die Errichtung eines islamischen Weltreichs.

Nach nahezu drei Jahrzehnten hat der Irak seine geopolitische Bedeutung in den Augen seiner Nachfolger verloren. Die Kleriker in Teheran werden praktisch alles tun, um ihre Gewalt über das Land zu erhalten, weil sie es als die letzte Gelegenheit ansehen, den Traum ihres Mentors zu erfüllen und eine zweite Ausfertigung des Systems des ottomanischen Reiches des 18. und 19. Jahrhunderts aufzubauen, in dem Iran das Epicenter ist. Es liegt in den Händen des Rests der Welt, den Preis dafür zu bezahlen, dass es gestoppt wird; Er besteht darin, standhaft zu bleiben, damit Ruhe in den Irak und ein lang anhaltender Frieden im Mittleren Osten und in der Welt einziehen kann.

 ——
Reza Shafa ist ein Experte für das Geheimdienstnetz des iranischen Regimes im Iran und im Ausland. Er hat umfangreiche Studien zum VAVAK (MOIS), dem Nachrichtendienst der IRGC und u. a. auch der Qoudsarmee betrieben. Gegenwärtig schreibt er für die Website des NWRI.