Sunday, November 27, 2022
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusMitglieder der Qud-Miliz des iranischen Regimes und Agenten des MOIS, insgesamt ca....

Mitglieder der Qud-Miliz des iranischen Regimes und Agenten des MOIS, insgesamt ca. 400 Mann, außerhalb von Camp Ashraf stationiert

Militärische Besetzung von Camp Ashraf, Nr. 182

Etwa 400 Mitglieder der terroristischen Quds-Miliz des iranischen Regimes und des (iranischen) Ministeriums für Geheimdienste und Sicherheit wurden am Montagabend in drei Bussen und 13 Mannschaftswagen nach Camp Ashraf gebracht. Sie wurden im Moeen-Gebäude, einem Komplex nördlich der Siedlung, stationiert. Dieser Komplex wurde während des Massakers vom 8. April von irakischen Truppen besetzt. Ein schnell verlegbares Bataillon der irakischen Polizei schützt die Agenten.

 

Die Verlegung der Agenten soll einen neuen Angriff auf Ashraf vorbereiten und ein weit schlimmeres Blutbad (als die bisherigen), während der von Maliki gesetzte rechtswidrige und unterdrückerische Termin für die Schließung von Ashraf näher rückt.

Die Einreise der iranischen Agenten in den Irak, ihr Transport nach Ashraf und ihre Stationierung im Lager wurden im Einvernehmen mit dem Büro des Premierministers durchgeführt.

Außerdem richteten Agenten des iranischen Regimes in Begleitung irakischer Soldaten rund um Ashraf eine Reihe von Posten außerhalb der Zäune ein. Diese Posten werden von Agenten des iranischen Regimes besetzt werden.

In den vergangenen Tagen haben Geheimdienstoffiziere der irakischen Armee auf Bewohner von Ashraf Schüsse abgegeben und ihnen mit Plänen, sie zu ermorden, gedroht.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
20. Dezember 2011