Tuesday, February 7, 2023
StartTerrorregimeTerror & FundamentalismusSüden Iraks: Todestruppen auf Befehl des iranischen Regimes

Süden Iraks: Todestruppen auf Befehl des iranischen Regimes

NWRI – Von den Einmischungen des iranischen Regimes im Irak berichtend, veröffentlichte die Wochenzeitung Al-Etjah Al-Akhar am 27. März Informationen von ehemaligen Führern einer irakischen Miliz. Das folgende ist ein Auszug aus dem Bericht der Wochenzeitung über die Bemerkungen des Gruppenführers, Abu Kadhim:

"Unsere Gruppenmitglieder waren beauftragt einige Missionen in Basra zu übernehmen. Wir hatten ein Treffen mit Beamten des iranischen Geheimdienstes in einem Hauptsitz der Organisation. Bei diesem Treffen wurden wir mit Informationen über die Ziele beliefert, die für die Attentate ausgesucht wurden. Die vom iranischen Regime ausgewählten Ziele der Attentate waren örtliche Beamte, Akademiker, Journalisten und insbesondere Offiziere (der Irakischen Armee), die im Krieg gegen Iran gekämpft hatten. Das iranische Regime unterstützte die Todestruppen und Ahmadinejads Regierung förderte eine hohe Anzahl dieser Truppen um Chaos zu verbreiten und das irakische Volk aufzuhetzen. Die Dokumente, die in dieser Hinsicht erhalten wurden, besagen, dass die Todestruppen Netzwerke haben, die von Badr Milizen oder Qods Armeekorps rekrutiert wurden und sich derzeit in das Innen- und Außenministerium Iraks einschleusen."