Monday, December 5, 2022
StartUncategorizedDie 59. Nacht des Aufstands im Iran

Die 59. Nacht des Aufstands im Iran


Iran Protest-Nr. 130
Nächtliche Proteste und Rufe in Teheran und verschiedenen Städten
In der Nacht des Sonntag, des 13. November, der 59. Nacht des Aufstands, waren Teheran und Städte im ganzen Land Zeugen von Protesten bei Anbruch der Nacht.

In Teheran, in der Nachbarschaft Tavanir, den Jordan-, Gandhi, Abbaspour Straßen, in den Bezirken Ekbatan, Shahre Ziba und vor dem „Tages-“ Krankenhaus und im Monirieh Bezirk skandierten die Menschen „Tod für Khamenei, Armut, Korruption und hohe Preise, vorwärts zum Sturz“, „Tod der Kindertöter Regierung“.

In manchen Gebieten. In manchen Gebieten feuerten die repressiven Kräfte mit Tränengas auf Protestierende. Im Shahre-Ziba Bezirk haben sich mutige Jugendliche in Schlag-und Lauf Zusammenstöße mit den Sicherheitskräften begeben, bei denen sie riefen: „Im bluttriefenden Monat Aban wird Khamenei gestürzt“ und „Im hellen Monat Aban wird die Diktatur gestürzt“. [Aban ist der jetzige iranische Monat].

In der Stadt Ray in der Zentralprovinz haben Jugendliche eine riesige Plakatwand mit Khameneis Bild abgefackelt. In verschiedenen Bezirken der Stadt Karadsch, darunter Qa’em Platz, Golshahr und Mehrschar, haben die Menschen protestiert und die Slogans „Khamenei, der Zahak! Wir werden dich begraben“ und „IRGC, Basidsch, ihr seid unser ISIS“, „Tod dem Diktator“ und „Ich bin eine edle Frau“.

In Birdschand, im Nordosten des Iran, gingen die Proteste in der Nacht weiter vom Mutter Platz zur Medizinischen Universität. In Urmia und Bukan, im Westen des Iran, haben Jugendliche eine Straßensperre mit dem Anzünden von Feuer errichtet. In Kerman, im südlichen Zentraliran setzten Jugendliche die Statue von Qassem Soleimani in Brand.

In Sanandadsch im Westen des Iran, wurde ein großes Plakat mit dem Slogan „Khamenei! Sag hey zu deinem Sturz“ von einer Brücke bei der Hochschule für Medizin herab gehängt. In Piranshahr im Westen des Iran, legten Jugendliche Feuer in einer Basidsch Basis und in Astara, im Nordwesten des Iran wurde auch ein großes Banner von Khamenei in Brand gesetzt. In Arak im Zentraliran skandierten Einwohner „Tod für Khamenei“ und „Tod dem Diktator“ aus ihren Wohnblöcken.
Rentner der Stahlfabrik in Isfahan protestierten am Sonntag, dem 15. November, mit den Rufen „Nur wenn wir auf die Straße gehen, können wir unsere Rechte bekommen…“ In Teheran wurde am Schrein von Abdul Azim Khameneis Poster angezündet.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
14 . November 2022