Sunday, February 5, 2023
StartUncategorizedLandesweiter Aufstand im Iran – Tag 79

Landesweiter Aufstand im Iran – Tag 79

Iran Protest – Nr. 169
Landesweite Aufstände, Protestkundgebungen in Teheran und verschiedenen Städten
Am Samstag, dem 3. Dezember und dem 79. Tag des Aufstandes, riefen Einwohner von Tarbiat Modarres Tunnel in Teheran „Tod dem Diktator“ und „Die Mullahs sollen abhauen“.

Die Studenten in Teheran, an Kharazmi Karadsch und an der Kurdistan Universität in Sanandadsch haben Sit-ins und Streiks veranstaltet. Die Studenten auf dem Campus der Kharazmi Universität in Karadsch haben einen Protest wegen Lebensmittelvergiftung angefangen und gerufen: „Sie vergiften Studenten und finden das richtig“.

Am 23. November erlitten Studenten der Al Zahra Universität, am 28. November Studenten der Universität für Technologie in Isfahan, am 30. November Studenten der Universität für Technologie in Teheran in Arak und am 3. Dezember Studenten der Kharazmi Universität schwere Vergiftungen durch Nahrungsmittel.

Am Samstagabend haben mutige Frauen in Haft Hoz Namak in Teheran ihre Proteste veranstaltet mit den Slogans „Khamenei ist ein Mörder, er sollte hingerichtet werden“, „Wir schwören unseren gefallenen Kameradinnen, dass wir bis zum Ende standhaft bleiben“, „Lang lebe der Widerstand von Khash bis Mahabad“ und „Für jeden Gefallenen werden sich Tausende erheben“.

Die Bewohner der Ekbatan Nachbarschaft protestierten auf der Straße mit dem Slogan „Tod für Khamenei, Khomeini sei verdammt“. Auch die Rufe „Blutdurstiger Khamenei, wir werden dich beerdigen“ wurden von den Gebäuden in dem Gebiet gehört.

Im Sattar Khan Bezirk haben die Menschen nachts protestiert mit dem Anzünden von Feuern und skandiert: „Armut, Korruption und hohe Preise. Wir machen weiter bis zum Sturz des Regimes“ und „Tod dem Diktator (was sich auf Ali Khamenei bezieht)“.

Auf dem Ferdosi Boulevard in Teheran wurde eine Protestkundgebung abgehalten mit den Slogans „Kämpft! Wir werden uns wehren“ und „Von Zahedan bis Teheran, ich opfere mein Leben für den Iran“, Die Rufe „Tod dem Diktator“ hallten auch von den Häusern in Teherans Sohrevardi Bezirk wider,
Unbotmäßige Jugendliche in Dschiroft (Zentraliran) und Yazd haben Banner, die vom Staat aufgestellt worden waren, in Brand gesteckt,
Angehörige von Häftlingen haben vor dem Gerichtsgebäude in Abdanan am Samstag, dem 3, Dezember, ein Sit-in angefangen.

Die Staatssicherheitskräfte (SSF) haben sie angegriffen und die junge Tochter eines der Häftlinge geschlagen.
Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
4 . Dezember 2022