Sunday, February 5, 2023
StartUncategorizedLandesweiter Aufstand im Iran – Tag 96

Landesweiter Aufstand im Iran – Tag 96

Iran Protest – Nr. 199

Eine große Menschenmenge ehrt die heldenhafte Ärztin Aida Rostami in Gorgan
Nächtliche Demonstrationen in Teheran und in anderen Städten
Am Dienstag, dem 20. Dezember in der 96. Nacht des landesweiten Aufstands nahm eine große Menschenmenge an der Zeremonie teil zum 7. Tag für Aida Rostami, eine heldenhafte Ärztin, die getötet wurde für die Behandlung von Leuten, die bei dem Aufstand verwundet wurden.

Die zornige Menge versammelte sich in Imamzadeh Abdullah in Gorgan und verwandelte die Zeremonie in einen weiteren Schauplatz des Anti-Regime Protests mit den Rufen „Tod dem Diktator“, „Sie haben uns unsere Aida genommen und ihren Leichnam wiedergegeben“, „Tod dem Obersten Führer nach mehreren langen Jahren an Verbrechen“, „Du bist obszön, ich bin eine befreite Frau“ und „Diese zugrunde gegangene Blume, der Heimat geweiht“.

Die unterdrückerischen Kräfte versuchten, die Menge mit Drohungen, Einschüchterungen und Prügeln aufzulösen, aber sie scheiterten damit und griffen deshalb die Protestierenden mit Tränen- und Reizgas an.

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran, erklärte, dass die Menschen aus Gorgan bei der Gedenkzeremonie für die mutige Frau Dr. Aida Rostami, die unter brutalen Folterungen zur Märtyrerin wurde, zum Sturz des Regimes aufgerufen hätten. Sie forderte alle Ärzte und medizinischen Organisationen auf der ganzen Welt dazu auf, das Regime für seine ruchlosen Verbrechen zu verurteilen.

Am Dienstagabend skandierten Protestierer auf der Enghelab Straße in Teheran „Tod dem Diktator“. In den Siedlungen Ekbatan und Sadegieh riefen Demonstranten „Tod dem Diktator“, „Tod für Khamenei“, „Tod den Basidsch“, „Khamenei ist ein Mörder, seine Herrschaft ist null und nichtig“ und „Armut, Korruption, hohe Preise, vorwärts zum Umsturz“. Mutige junge Leute ließen Schlingen von der Brücke an der Hemet Schnellstraße herab, um damit symbolisch gegen die Hinrichtungen zu protestieren.

In Golshahr in Karadsch veranstalteten mutige Jugendliche nächtliche Demonstrationen, zündeten Feuer an und riefen „Tod für Khamenei“ und „Tod dem Diktator“. In Gohardasht in Karadsch, in Maschhad und Isfahan skandierten junge Protestierer „Tod dem Diktator“ und „Dieses Jahr ist das Jahr des Opfers, Seyyed Ali (Khamenei) wird gestürzt“ bei ihren nächtlichen Demonstrationen. Die aufbegehrenden Jugendlichen in Nahavand haben die Masten für Telekommunikation des Regimes im Laleh Park in Brand gesetzt und zerstört.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI)
20 . Dezember 2022