Thursday, December 8, 2022
StartInitiativenEventsJohn Bolton nahm an der Neujahrsfeier des Iranischen Widerstands teil

John Bolton nahm an der Neujahrsfeier des Iranischen Widerstands teil

NWRI – Bei seiner Ansprache für Nowruz (dem iranischen Neujahrsfest) in Tirana, Albanien, trat John Bolton, der frühere US Botschafter bei der UNO, auf und  redete zu Mitgliedern der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK), des Nationalen Widerstandsrats Iran und Gästen aus Albanien, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Er drückte seine Freude aus, im großen Land Albanien unter Mitgliedern der iranischen Opposition zu sein.

Er äußerte: ‚Froh, Euch hier zu treffen, habe ich alles Vertrauen, dass wir uns eines Tages in einem freien Iran treffen‘.
Zu einer großen Menge von begeisterten Kombattanten fügte Bolton hinzu: ‚Ich habe ein paar Worte für die Mullahs in Teheran. Die goldene Ära der Beziehungen mit den Vereinigten Staaten ist vorbei. Es ist lebenswichtig, dass die ganze Welt versteht, dass  die amerikanische Politik gegenüber dem Mullah-Regime mit seiner Unterstützung von internationalem Terrorismus und dem Programm für eine Atommacht sich grundlegend geändert hat‘.
Er betonte: ‚Die Einzelheiten müssen noch ausgearbeitet werden, aber die Annahme, dass dieses Regime in Teheran irgendeine Legitimation habe und dass man darauf vertrauen könne, dass es seine Verpflichtungen einhalten werde, diese Illusionen sind beiseite gewischt worden‘.
Bolton gab auch seinen Zweifeln am Atomvertrag mit dem Regime der Mullahs Ausdruck und meinte dazu: „Davon auszugehen, dass ein Vertrag mit einem solchen Regime sie verlangsamen und sicherlich ihr Atomprogramm stoppen werde, war von Anfang an irregeleitet. Dieser Vertrag, auch wenn man die Ayatollahs beiseitelässt, so hat dieser Vertrag eine begrenzte Dauer. Wir haben schon den Wandel in unserer Politik gesehen. Außenminister Tillerson hat bei seiner jüngsten Reise nach Südkorea  erklärt: die vergangene Politik der sogenannten „Strategischen Geduld“ ist vorbei und beendet.