Thursday, December 8, 2022
StartGewählte PräsidentinAnsprachenDebatte im Europarat über Status der Frauen im Iran

Debatte im Europarat über Status der Frauen im Iran

NWRI – Die Zwangslage der Frauen unter dem frauenfeindlichen Regime im Iran wurde bei einer Begegnung mit dem Komitee für Gleichstellung von Frauen und Männern am Donnerstag, dem 11. April, im Europarat besprochen.

Maryam Rajavi, die vom Nationalen Widerstandsrat Iran gewählte Präsidentin, sprach zu der Delegation des Komitees und erklärte die diskriminierenden Praktiken der Mullahs gegen Frauen sowie die grobe Verletzung ihrer Rechte, die von der religiösen Diktatur im Iran institutionalisiert wurde. Rajavi hob auch die Rolle der Frau in der Leitung des iranischen Widerstands und ihre Leistungen hervor.

Die vom iranischen Widerstand gewählte Präsidentin sprach zu den Versammelten über die Aktivitäten der Bewegung im Landesinnern und die Pläne für eine demokratische Wende in ihrem Heimatland.

Die Mitglieder des Komitees für Gleichstellung bekundeten ihre Sympathie mit den iranischen Frauen und  betonten die Notwendigkeit einer engeren Zusammenarbeit mit dem Frauenkomitee des iranischen Widerstandes.

Rajavi nahm in Begleitung von Sarvnaz Chitsaz – Vorsitzende des Frauenkomitees des NWRI -, Dowlat Nowrouzi und Ferenshteh Bolourchi – Vertreterinnen des NWRI in Großbritannien und in Deutschland – an diesem Meeting teil.