Sunday, December 4, 2022
StartNWRIGewählte PräsidentinEtwa 680 Bewohner Ashrafs sind bereit, nach Liberty umzuziehen

Etwa 680 Bewohner Ashrafs sind bereit, nach Liberty umzuziehen

Nach der Erklärung des Sprechers des US-State Department am 29. August, in der die Ankunft des sechsten Konvois von Ashraf-Bewohnern in Camp Liberty begrüßt und zum wiederholten Male die Lösung der humanitären Probleme in diesem Lager und die Erhaltung der Sicherheit der Bewohner angemahnt wurden, stellte Frau Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstandes, fest: „Etwa 680 Bewohner Ashrafs werden am 12. September zum Umzug von Ashraf nach Camp Liberty bereit sein; sie könnten morgen mit dem Verladen ihrer Habe beginnen – sie wären sogar bereit, dafür 100 Lastwagen auf eigene Kosten zu mieten.

Nach früheren Vereinbarungen mit dem Besonderen Vertreter des Generalsekretärs der Vereinten Nationen (SRSG) und der Regierung des Irak (GoI) wären für je 400 Personen 58 Lastwagen zum Transport von persönlicher Habe und Ausrüstung bereitzustellen.“

Frau Rajavi fügte hinzu: „Nach einem Schreiben, das der SRSG vor dem Umzug des sechsten Konvois am 28. August absandte, sollte der Fahrt der 21 Lastwagen, die mit der persönlichen Habe dieses Konvois beladen wurden, Priorität zuerkannt werden; die irakischen Beamten sollten den Transport aller vom SRSG in seinem Schreiben erwähnten Gegenstände, besonders der Generatoren, die zum Pumpen von Wasser nach Liberty benötigt werden, nicht behindern.“

Sie verlieh ihrer Hoffnung Ausdruck, daß die Vereinigten Staaten, wie in der Erklärung des State Department ausgeführt, die zur Lösung der humanitären Bedürfnisse – wie Wasser, Strom, mindestnotwendige Bautätigkeit, Transfer der PKWs und Lastwagen, die für das tägliche Leben der Bewohner notwendig sind -, aber auch zum Schutz der Sicherheit der Bewohner, besonders des letzten Konvois, der am 12. September nach Liberty umziehen wird, notwendigen Maßnahmen ergreifen werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

31. August 2012