Saturday, December 3, 2022
StartNWRINWRI-VorsitzenderFrau Rajavi trifft Gunther Krichbaum

Frau Rajavi trifft Gunther Krichbaum

NWRI – Während ihres Besuches in Deutschland traf  Maryam Rajavi den Vorsitzenden des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union des Deutschen Bundestags, den CDU-Abgeordneten Gunther Krichbaum.

Maryam Radjavi et Gunther Krichbaum

Sie sprachen über die Instabilität des Regimes, seine fehlenden Zukunftschancen und seine Unausgewogenheit bei der Kontrolle der Lage sowie seinen Niedergang.

Sie bestand auf einem notwendigen Wechsel in der Iranpolitik der Europäischen Union und seiner Mitgliedsstaaten. Es müsse, so sagte sie, der Beschwichtigung dieser absterbenden religiösen Diktatur ein Ende gesetzt werden. „Es ist an der Zeit, das iranische Volk und den Widerstand für Frieden und Volkssouveränität zu unterstützen“, fügte sie hinzu.

Gunther Krichbaum würdigte die Lage und das dem iranischen Widerstand international entgegengebrachte Vertrauen sowie seine Unterstützung im Deutschen Bundestag. Er betonte, dass in Europa eine Richtungsänderung auf diesem Gebiet erforderlich sei, da mit einer Diktatur verhandelt werde, die keine demokratischen Werte habe, keine fairen Prozesse führe und die Menschenrechte der Iraner unbeachtet ließe. „Auch ist das Regime mit dem Erreichen des technischen Standes und der notwendigen Technologie näher an den Bau einer Atombombe gerückt,“ äußerte er mit Bedauern.

„Wir glauben, dass es erforderlich ist, den Widerstand zu unterstützen“, sagte er, „weil wir überzeugt sind, dass die Situation im Iran durch das iranische Volk verändert wird.“ Deshalb unterzeichneten Viele Abgeordnete die Deklaration zur Verteidigung der Ashraf Bewohner und des Volksaufstandes im Iran.

Er brachte seine Besorgnis über die Anschläge und den psychischen Druck auf Camp Ashraf, der Heimstatt von 3.400 Mitgliedern der iranischen Volksmojahedin (PMOI) im Irak, zum Ausdruck. Internationale Maßnahmen sah er als erforderlich für die UN an, um den humanitären Schutz der Ashraf Bewohner zu gewährleisten.