Thursday, February 2, 2023
StartNachrichtenInternationalDr. Nasr al-Hariri: „Eine goldene Möglichkeit für einen freien Iran“

Dr. Nasr al-Hariri: „Eine goldene Möglichkeit für einen freien Iran“

Dr. Nasr al-Hariri, einer der führenden Vertreter der syrischen Nationalen Koalition, äußerte seine Solidarität mit dem iranischen Widerstand, der am 9.Juli in Paris eine große Versammlung organisieren wird.

Dr. Nasr al-Hariri verurteilte die theokratische Diktatur im Iran für seinen Export von Terrorismus und vor allem für sein Eingreifen für den syrischen Diktator, das zahllose Menschen seines Volkes massakriert habe.

In einem Interview mit dem Satelliten TV Sender Simay e- Azadi (INTV), dem Sender des iranischen Widerstandes, welches diese Woche ausgestrahlt wurde, sagte er:“ Das Regime des velayat-e faqih (absolute klerikale Herrschaft) hat in den letzten sechs Jahren Milliarden Dollar an Bashar al-Assad gezahlt. Die iranischen Revolutionsgarden haben viele Menschen ermordet und der Krieg scheint in dieser Richtung weiter zu gehen. Während das sinnlose Schlachten in Syrien weiter geht, hat das iranische Volk keinen Vorteil von diesem Krieg des velayat-e faqih Regimes. Daher ist, meiner Ansicht nach, die Koordination zwischen dem syrischen und iranischen Widerstand sinnvoll, damit die kriminellen Taten des velayat-e faqih Regimes aufhören. Anstatt Geld für den Wohlstand und die Verbesserung der Lebensbedingungen des iranischen Volkes auszugeben, wird das Geld für die mörderischen Programme dieses Regimes verschleudert.“ 

„Meine Nachricht an die Versammlung des iranischen Widerstandes am 9. Juli in Paris ist, dass die Versammlung eine goldene Möglichkeit ist, einen nationalen Aufstand gegen das Regime zu starten. Das Regime hat seine Aufmerksamkeit auf die Kriege im Irak, Syrien, Libanon, Jemen und andere Länder fokussiert, daher ist es ein guter Zeitpunkt, koordinierte Anstrengungen der verschiedenen Widerstandsbewegungen zu starten und sich mit dem iranischen Widerstand zusammen zu tun. Es muß die Botschaft vermittelt werden, dass dieses Regime in der Bedeutungslosigkeit verschwindet, wenn dieser sinnlose Krieg vorbei ist.“