Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenAktuellesIllegale Waffenlieferungen aus Deutschland in den Iran

Illegale Waffenlieferungen aus Deutschland in den Iran

Offenbar sind aus Deutschland illegal Waffen in den Iran geliefert worden. Im Streit um sein Atomprogramm scheint Teheran das internationale Angebotspaket zur Konfliktlösung ablehnen zu wollen. UN-Inspektoren wurde der Zutritt zu iranischen Atomanlagen verweigert.
Iranische Geschäftsleute haben nach einem Bericht des ARD-Fernsehmagazins "Fakt" Navigationssysteme aus Deutschland in den Iran geliefert. Wie der Mitteldeutsche Rundfunk am Montag in Leipzig mitteilte, waren sie für den Einsatz in Raketen bestimmt. Der Sender beruft sich auf die Staatsanwaltschaft Düsseldorf.

Demnach gehen die Ermittler davon aus, dass die Beschuldigten wussten oder zumindest billigend in Kauf nahmen, dass die GPS-Geräte für den Einsatz im militärischen Drohnenprogramm des Landes bestimmt waren.

Sieben der speziell gefertigten Navigationssysteme seien bereits in den Iran geliefert worden, drei weitere hätten von Zollfahndern beschlagnahmt werden können, hieß es weiter in der Mitteilung. Laut MDR gelten die Hightech-Geräte als Herzstück der unbemannten Fluggeräte. Die iranische Drohnen könnten mit einer Reichweite bis zu über 100 Kilometern sowohl für Aufklärungsmissionen als auch für Sprengstoffattacken genutzt werden. Nach Recherchen des Magazins seien Drohnen iranischer Herkunft bereits mehrfach von der Hisbollah gegen Israel eingesetzt worden.