Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenAktuellesIran: Zeitverzögerung der Mullahs zur Fortsetzung des Nuklearwaffenprogramms

Iran: Zeitverzögerung der Mullahs zur Fortsetzung des Nuklearwaffenprogramms

Iran: Zeitverzögerung der Mullahs zur Fortsetzung des NuklearwaffenprogrammsNWRI – Der Präsident des iranischen Regimes, Mahmoud Ahamdinejad, weigerte sich, den Termin für eine Antwort auf das P5+1  Paket zu geben. In Hamedan im Westiran erklärte er: "Im August werden wir unsere Antwort zum europäischen "Vorschlag" bekannt geben", so die staatliche Nachrichtenagentur ISNA.

Ahmadinejad verwarf ebenso unbestimmt den Stopp der Urananreicherung als eine Vorbedingung für das P5+1 Paket. Er sagte: "Wir sind zu fairen Gesprächen ohne Vorbedingungen bereit."

Die Bemerkungen des Präsidenten des klerikalen Regimes am Mittwoch zeigen erneut, dass die Konzessionen und Geschenke nur den Mullahs Appetit darauf machen, den Forderungen der internationalen Gemeinschaft nicht gerecht zu werden. Sie werden dadurch ermutigt, ihr Atomwaffenprogramm rigoros weiter zu verfolgen.

Der iranische Widerstand fordert die internationale Gemeinschaft und den UN Sicherheitsrat zu einer entschiedenen Politik auf und verlangt umfassende Sanktionen gegen das mittelalterliche Regime der Mullahs.
Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
22. Juni 2006