Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenAktuellesIrans „Unterstützung von Terrorismus“ verurteilt

Irans „Unterstützung von Terrorismus“ verurteilt

ImageNWRI, London: Eine Fachkonferenz forderte am Dienstag im Oberhaus die "Menschenrechtsverletzungen, die Unterstützung des Terrorismus und die nuklear Akte" an den UN-Sicherheitsrat zu verweisen, so die Nachrichtenagentur.

Die Fachkonferenz  des britisch parlamentarischen Gremiums für Irans Freiheit zeigte ebenfalls die "Einmischungen des iranischen Regimes in die Angelegenheiten Iraks und die Unterstützung von Selbstmordattentätern" auf.

In der anschließenden Äußerung sagten sie: "Wir hinterfragen die engen Beziehungen des britisches Außenministeriums mit dem Teheraner Regime, das für den Tod britischer Soldaten im Irak verantwortlich war und dessen paramilitärische Bassij Kräfte Benzin-Bomben auf die britische Botschaft in Teheran schossen."

Über 30 Mitglieder beider Parlamente nahmen an der Fachkonferenz teil, welche gemeinsam von Lord Archer of Sandwell und Lord Corbett of Castle Vale geleitet wurde.

Die Redner erforderten Nicht-Verbot der Volksmodjahedin Iran (PMOI), die Hauptoppositionsgruppe gegen das herrschende fundamentalistische Regime im Iran.

Ferner wurde veröffentlicht, dass 1.300 Juristen einen Verbindungs-Erklärung unterzeichneten, welche der britischen Regierung abfordert, die PMOI von der EU-Liste der terroristischen Organisationen zu entfernen, was begangen wurde, um dem klerikalen Regime im Iran einen Gefallen zu tun.