Friday, January 27, 2023
StartNWRI-ErklärungenInlandHeftige Zusammenstöße mit Regimekräften an der Teheraner Universität

Heftige Zusammenstöße mit Regimekräften an der Teheraner Universität

Pressemitteilung – Iran Aufstand – Nr. 18

Der landesweite Aufstand des iranischen Volkes wurde heute Montag zum vierten Tag in Folge fortgesetzt. Es kam zu heftigen Zusammenstößen zwischen Studenten und aufständischen Jugendlichen einerseits und den unterdrückerischen staatlichen Sicherheitskräften, Geheimdiensten und Zivilagenten. (Foto: Iran-Teheran-Studenten protestieren gegen das Regime. 18. November 2019)

Die Unterdrückungskräfte haben die Studenten der Universität Teheran umzingelt, die wenige Stunden davor Proteste veranstaltet hatten. Die Lage auf der 16. Azar und Enqhelab- Strasse ist äußerst tumultartig. Die Studenten riefen Parolen wie: “Inhaftierte Studenten müssen freigelassen werden” und “Habt keine Angst, wir sind alle zusammen.”

Die paramilitärischen Bassij-Truppen griffen die protestierenden Studenten an, stießen jedoch auf Widerstand der Studenten. Gleichzeitig sind die Menschen im Stadtteil Sadeqhyieh im Westen Teherans auf die Straße gegangen. Dort ist die Situation ist äußerst angespannt.

In der Stadt Karaj haben Unterdrückungskräfte den Zugang zu den derzeit unter der Kontrolle der Menschen stehenden Plätzen gesperrt, um diese Gebiete zu übernehmen. Zusätzlich zu den unterdrückerischen Staatssicherheitskräften (SSF) wurden Scharenweise bewaffnete Zivilagenten in verschiedene Regionen geschickt. In Sar‘asiab, einem verarmten Gebiet im Süden von Karaj, kam es zu Zusammenstößen mit der SSF, die auf sie feuerte. In Karajs Stadtteil Fardis steckte die Jugend die Filiale der Sepah Bank in Brand.

Der Aufstand in Shiraz geht weiter. Eine große Industrietankstelle in Shiraz in der Straße “Chemie Giah” und ein Minibus des Regimes wurden in Brand gesteckt. Die Demonstranten nähern sich von vier Seiten dem Pressebüro und dem Büro des Freitagspredigers, während vereinzelte Schüsse auch zu hören sind.

Die Demonstranten haben die Val‘fajr-Polizeistation in Shiraz heute unter ihre Kontrolle gebracht. Die Rajai- und Namazi Krankenhäuser sind überfüllt von verwundeten und verletzten Demonstranten. Die Unterdrückungsagenten versuchen diese auch dort zu verhaften.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
18. November 2019