Tuesday, February 7, 2023
StartPresseschauWie wird die Türkei auf Al-Assad reagieren?

Wie wird die Türkei auf Al-Assad reagieren?

Asharq Al-Awsat – Tariq Alhomayed: Es gibt einige Verwirrung darüber, wie Ankara auf das al-Assad Regime reagieren wird, nachdem es einen türkischen Kampfjet über seinen territorialen Gewässern abschoß. Es gibt viele Möglichkeiten, wie darauf reagiert werden kann und einige beschuldigen die Türkei, dass die Schwäche zeigt, andere wiederum sagen, dass Ankara mehr redet als handelt, vor allem, weil schon mehrfach behauptet wurde, die Geduld von Erdogan sei am Ende.

Heute berichteten die Medien, dass die Anweisung zum Abschuß der Maschine direkt vom al-Assad Regime kam, dies zeigen Aufzeichnungen, die den türkischen Behörden vorliegen. Die Frage ist also: Warum gab es keine direkte Reaktion der Türken? Das türkische Militär ist dem des Tyrannen in Damaskus weit überlegen und das in allen Belangen.

Ankara hat zudem viele andere Karten in der Hand. Es kann die 822 Kilometer lange Grenze zu Syrien überschreiten, kann Syrien von der Elektrizität abschneiden und damit das al-Assad Regime verunsichern. Die Türkei könnte sogar verhindern, dass die syrische Armee an die Grenze verlegt wird, weil es Abkommen gibt oder sie könnte syrischen Rebellen in stärkeren Ausmaß helfen, ihnen Waffen geben, welche die Panzer der syrischen Armee vernichten. All dies sind mögliche Optionen für Ankara, daher verwundert eine fehlende klare Antwort auf die Tyrannen in Damaskus.

Ich sage, eine Antwort ist nötig, wir müssen uns nur an die Bedrohung der Türkei durch Hafez al-Assad 1998 erinnern, wo die Türkei eine Invasion androhte, wenn sie Abdullah Öcalan nicht aushändigen. Hafez al-Assad beugte sich dieser Drohung und jetzt sitzt Öcalan in einem türkischen Gefängnis. Wie kann die heutige Türkei die Angriffe von Bashar al-Assad dulden, selbst wenn der türkische Jet den syrischen Luftraum verletzte? Die Türkei selbst hat nach eigenen Angaben allein in diesem Jahr 114 Verletzungen des Luftraums gehabt und es gab keinen Abschuß, weil es sich auch an internationale Gesetze und Regularien hält, also warum hat die Türkei nicht reagiert? 

Vielleicht hat die Antwort ja schon mit einer formalen Deklaration begonnen. Es gibt laut CNN Berichte, dass Ankara zahlreiche syrische Dissidenten aus dem Militär, Soldaten und ihre Familien (insgesamt 222) empfangen hat. Die Nachricht der Ankunft dieser Dissidenten wurde sofort verbreitet, was ein Hinweis sein könnte, dass Ankara eine Menge außerhalb der Erklärung tut, ohne einen direkten Krieg gegen al-Assad zu starten.

Ohne Zweifel wird das Verhalten des al-Assaf Regimes Erdogan helfen, leichter gegen den Tyrannen vorzugehen. Die türkische Regierung hat bereits die türkische Opposition informiert, dass das al-Assad Regime laut der Aufzeichnungen den türkischen Kampfjet abschießen lies und Ankara sagt offen an al-Assad gerichtet:“ Provoziert nicht die türkische Armee“. Werden die Türken also angreifen, sogar ohne Kriegserklärung, um einen Sturz des Tyrannen in Damaskus zu beschleunigen? Wir werden sehen.